VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Ruined Heart - Another Love Story between a Criminal...Whore
Ruined Heart - Another Love Story between a Criminal and a Whore
© Rapid Eye Movies

Kritik: Ruined Heart - Another Love Story between a Criminal and a Whore (2014)

Kritiker-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5

Waren vor zehn Jahren noch Japan und Korea die wohl kreativsten und wildesten Film-Nationen - und das nicht nur in Südostasien - machen in letzter Zeit immer öfter Indonesien und die Philippinen von sich reden. Indonesien begeistert den Genrefan mit knüppelharten Crime-Reißern vom Schlage eines "The Raid" und "The Raid 2". Aus den Philippinen kam zuletzt Ron Morales ausgezeichnetes Gangster-Drama "Gracelands". Jetzt folgt mit "Ruined Heart: Another Lovestory between a Criminal and a Whore" ein neuer Film des philippinischen Experimentalfilmers Khavn de la Cruz ("Mondomanila"). Der philippinische Pionier des digitales Kinos ist nicht nur als Filmemacher, sondern darüber hinaus auch als Schriftsteller und als Musiker tätig. In "Ruined Heart" ist Wong Kar-Wais Stammkameramann Christopher Doyle für die ungewöhnlichen Bilder und das eigensinnige Berliner Electro-Pop-Duo Stereo Total für die Musik verantwortlich.

Das Ergebnis ist ein audiovisueller Rausch und ein Film, der mehr über seine Stimmungen, als über die seine rudimentäre Handlung funktioniert. Der Zuschauer folgt dem flüchtenden Liebespaar durch die verdreckten Seitenstraßen und die verkommenen Hinterhöfe der maroden Metropole Manila. Der Gangster und die Prostituierte begegnen Schlägern, Verrückten, Musikern, Verbrechern und Tanzenden. Es ist das pralle Leben und ein wilder Reigen aus Lust, Liebe und Tod. Das vibrierende Treiben ist hoch atmosphärisch eingefangen durch die für Doyle ungewohnt lässig-virtuosen Bilder. Die schmuddelig schönen Impressionen werden musikalisch untermalt durch so unterschiedliche Musiker wie Stereo Total, den australischen Singer-Songwriter Scott Matthew und die philippinischen Mabuhay Singers. Bild und Ton verschmelzen zu einer perfekten Einheit.

Fazit: "Ruined Heart" ist ein experimentelles wild-romantisch-melancholisches Crime-Musical, das durch seine Atmosphäre, Schönheit und Wildheit besticht.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.