VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

FBW-Bewertung: Happy Family (2017)

Prädikat wertvoll

Jurybegründung: HAPPY FAMILY ist ein deutsch produzierter, auf ein internationales Publikum ausgerichteter 3-D-Animationsfilm, der mit parodistischen Bezügen zum klassischen Horrorkino ein Familienpublikum ansprechen möchte.

Der in seinem Schloss vereinsamte Graf Draculaüberredet die Hexe Baba Yaga, eine unglückliche New Yorkerin in eine Vampirin zu verwandeln. Allerdings wird gleich ihre Familie mit verzaubert: der Ehemann wird zu Frankensteins Monster, die pubertierende Tochter zur Mumie und der kleine Sohn zum Werwolf. Mit Hilfe einer esoterischen Kollegin gilt es nun, die Hexe zu zwingen, die unglückliche Familie zurück zu verwandeln. Bis dahin müssen sich alle Protagonisten in gefährlichen und absurden Situationen bewähren.

HAPPY FAMILY bietet ein turbulentes Spiel mit Stereotypen des klassischen Horrorfilms, die jedoch vor allem einen Mehrwert für die älteren Zuschauer darstellen dürften, denn sie setzen die Kenntnis der klassischen Universal-Horrorfilme der 1930er und 1940er Jahre voraus. Ansonsten wird die Inszenierung bestimmt von einem oft überdrehten Humor, der großen Wert auf Eindeutigkeit legt. So wird Dracula, der stereotype Latin Lover, in den Klischees eines Marvel-Superhelden präsentiert.

Die Dramaturgie folgt einer einfachen, aber mehrsträngigen Heldenreise: Familienmitglieder durchleben ihre eigenen kleinen Abenteuer, durch die sie am Ende wieder zusammenfinden. Das ist eine etwas vorhersehbare Konstruktion, die auf der Metaebene (Themen wie Einsamkeit, mangelnde Anerkennung, Liebesverlust, Außenseitertum) keinen Mehrwert hervorbringt.

Technisch hingegen bietet HAPPY FAMILY eineüberzeugende 3D-Animation, die in den Actionsequenzen einen dynamischen Bildraum kreieren kann. Oft werden daher Actionszenen (Jagd durch Straßenschluchten) konstruiert.

Während vor allem Frauen die Handlung vorantreiben, bietet HAPPY FAMILY ein etwas anderes Männerbild, in dem Männer entweder debile Trottel oder größenwahnsinnige Egomanen sind. Die positive Botschaft, Schönheitsnormen zu überwinden und an sich selbst zu glauben, scheint sich so vor allem an ein weibliches Publikum zu richten.

Der Familien-Animationsfilm HAPPY FAMILY weist jedoch ungeachtet der Kritikpunkte einen wirklich hohen Unterhaltungswert auf, der sich wie ein mehrfach codierter Themenpark basierend auf David Safirs satirischem Roman entfaltet. Und so bewertet die Jury den Film mit dem Prädikat ?wertvoll?.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.