VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

FBW-Bewertung: The Dead Don't Die (2019)

Prädikat besonders wertvoll

Jurybegründung: Im neuen Film von Jim Jarmusch wendet sich der Regisseur mit dem Zombiefilm einem Horrorfilm-Subgenre zu, dessen Popularität zuletzt immens gewachsen ist. In THE DEAD DON?T DIE parodiert er dieses Subgenre nicht nur, sondern weidet dessen Potenzial zur Gesellschaftskritik genüsslicher aus als es je zuvor geschehen ist. Bereits der Urvater des modernen Zombiefilms, George A. Romero, hatte seine Filmreihe dazu genutzt, drastische und explizite Bilder mit einer sehr deutlichen Kritik auf Meinungsbildung und Konsum zu verknüpfen. Folgerichtig beginnt Jarmuschs Film denn auch wie einst DIE NACHT DER LEBENDEN TOTEN auf einem Friedhof ? wie THE DEAD DON?T DIE überhaupt vor Zitaten und Anspielungen aus der internationalen Horrorfilmgeschichte nur so strotzt. Was also bei Romero&Co. als Kritik an der Konsumgesellschaft formuliert wird, wandelt sich bei Jarmusch nur noch zu blankem Spott. Gier, Rassismus, Nationalismus, Fracking? die gesamte Palette Trump?scher (Un-)Tugenden stellt bei Jarmusch die überdeutliche Metaebene dar. Konzeptionell tritt zudem an mehreren Stellen das Bemühen nach Brechung der filmischen Illusion zu Tage, meist schlicht durch Benennung der eigenen Dreharbeiten, am Ende gar durch eine der absurdesten Wendungen der jüngeren Filmgeschichte.
All diese Elemente der Verfremdung undÜberspitzung summieren sich zu einem äußerst unterhaltsamen und intelligenten Spaß, der durch die liebevoll erzählten Figuren und ihre aberwitzigen Dialoge noch potenziert wird. Selten ist so wenig Hysterie und so viel entspannte Haltung angesichts blutrünstiger Zombies in einem Film gezeigt worden wie hier vom herausragenden und sehr prominenten Ensemble. Gerade subtil ist diese Art und Weise der Umsetzung freilich nicht ? doch wer ein auch von Effekten geprägtes Subgenre anspielungsreich persiflieren möchte, muss auch mit dem dicken Pinsel arbeiten dürfen. Da das Gesamtpaket als solches in sich absolut stimmig ausgefallen und zudem die deutsche Bearbeitung und Synchronisation ausdrücklich gelungen ist, erteilt die Jury mit Überzeugung das Prädikat »besonders wertvoll«.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.