oder
Vogelfrei. Ein Leben als fliegende Nomaden
Vogelfrei. Ein Leben als fliegende Nomaden
© Trike Globetrotter

Vogelfrei - Ein Leben als fliegende Nomaden (2021)

Dokumentarfilm: Ein Paar begibt sich auf ein vierjähriges Flugabenteuer auf dem nord- und südamerikanischen Kontinent sowie der Karibik.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.7 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 6 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Bei einer Urlaubsreise nach Südamerika lernte Doreen Kröb Andreas Zmuda kennen, der als Reiseleiter arbeitete. Die beiden verliebten sich ineinander – und Andreas folgte Doreen nach Berlin, wo diese im Projektmanagement und als Koordinatorin im Teilprojekt Hochbau am Bauprojekt des Großraum-Flughafens Berlin-Brandenburg tätig war. Zuvor hatte der erfahrene Sportpilot Andreas viele Jahre im Amazonas-Dschungel gelebt und wollte Goldschürfer werden.

Als das Paar einen gemeinsamen Urlaub plante, entstand die Idee, in den USA ein Trike – ein "Motorrad der Lüfte" – zu kaufen und eine sechswöchige Reise zu unternehmen. Rasch wurde daraus das Vorhaben, eine Welttour zu machen. Und so kündigte Doreen ihren Job, um sich ganz dem Flugprojekt mit Andreas zu widmen. Am 21. Juli 2012 nahm das Abenteuer in Zephyrhills, einem kleinen Ort in Florida, seinen Anfang.

Bildergalerie zum Film

Vogelfrei. Ein Leben als fliegende Nomaden - Blick...pur!Vogelfrei. Ein Leben als fliegende Nomaden - Besuch...exicoVogelfrei. Ein Leben als fliegende Nomaden -...arumaVogelfrei. Ein Leben als fliegende Nomaden - Landung...ufbauVogelfrei. Ein Leben als fliegende Nomaden - Trotz...ommen


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse3 / 5

Der Dokumentarfilm "Vogelfrei. Ein Leben als fliegende Nomaden" fängt die ersten vier Jahre des weltweiten Flugabenteuers von Doreen Kröb und Andreas Zmuda ein. Zwischen 2012 und 2016 flog das Paar mit einem Trike – einer Art "Motorrad der Lüfte" – über den nord- und südamerikanischen Kontinent und die Karibik. Die beiden legten in 1518 Tagen mehr als 36 000 Flugkilometer zurück und bereisten damit in dieser Zeit 33 Länder.

Mit viel Witz und Begeisterung schildert das Werk, wie die Idee zu dieser Welttour entstand – wie sich Doreen als Touristin und Andreas als Reiseleiter tief im Amazonas-Dschungel trafen, wie Andreas Doreen nach Berlin begleitete und diese schließlich ihr sicheres Leben in Berlin hinter sich ließ, um gemeinsam mit Andreas zur fliegenden Nomadin zu werden. Zu den Stärken des Films zählen natürlich die eindrücklichen Bilder – etwa wenn aus der Vogelperspektive Panama City erfasst wird oder wenn am Boden Eindrücke von Volksfesten, vom Alltag in Städten und Dörfern festgehalten werden. Die Kommentare von Andreas und Doreen via voice-over zeichnen sich oft durch einen trockenen Humor aus, wenn sich das Paar zum Beispiel im Gebiet der Drogen-Mafia in Mexiko wiederfindet oder wenn es mit der Bürokratie der Flugaufsicht konfrontiert wird.

Auch gelingt es "Vogelfrei", Spannungsmomente zu erzeugen – etwa wenn die Wetterbedingungen zu unfreiwilligen Landungen führen und dies zuweilen mit dem letzten Tropfen Benzin geschieht. Man vermisst beim Zuschauen eventuell ein bisschen die Reibungen; sämtliche Schwierigkeiten werden durch das flotte Erzähltempo recht schnell bereinigt. Dennoch passt diese sehr positive Sicht auf die Dinge zum sympathischen Wesen von Doreen und Andreas. Es macht Spaß, den beiden bei ihren Erlebnissen zuzusehen.

Fazit: Ein humorvoller, mit Leidenschaft gemachter Dokumentarfilm, der einnehmende Flugbilder und reizvolle Einblicke liefert.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Vogelfrei. Ein Leben als fliegende Nomaden

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2021
Genre: Dokumentation
Länge: 112 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 08.07.2021
Regie: Andreas Zmuda
Verleih: Trike Globetrotter

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.