VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Chris Pratt spricht über "Guardians of the Galaxy"

"In seinem Inneren ist er einsam und verzweifelt"

Chris Pratt verriet in einem Interview mit Fandango, dass er sich für "Guardians of the Galaxy" verpflichtet hat, ohne zuvor das Drehbuch gelesen zu haben: "Allein die Tatsache, dass es Teil von Marvel ist, war aufregend. Ich habe den Vertrag für den Film unterschrieben, bevor man mir überhaupt erlaubt hat, das Drehbuch zu lesen, also war es nichts an diesem bestimmten Charakter, dass mich dazu gebracht hat. Die Tatsache, dass es ein Marvel-Film ist, war für mich entscheidend." Als er das Drehbuch dann in der Hand hatte, wurde er nicht enttäuscht: "Zugegeben, nachdem ich es gelesen habe, gab es so viele Dinge an diesem Charakter, die ich liebe und eines davon ist, dass er im Herzen ein ziemliches Kind ist. Er ist ein Kind-Mann. Und ich mag die Idee, dass er einen falschen Sinn für Draufgängertum hat. Tief in seinem Inneren ist er einsam und verzweifelt. Aber nach außen läuft er herum, als ob er groß und hart wäre. Ich glaube nicht, dass er gut darin ist, jeden zu überzeugen, dass er kein verängstigtes kleines Kind ist."
Das Scifi-Abenteuer dreht sich um interstellare Superhelden im 31. Jahrundert, welche die Erde vor der außerirdischen Spezies Badoon beschützen. Quill (Pratt), der Anführer der Guardians, ist Sprößling einer menschlichen Mutter und eines außerirdischen Vaters. Zoë Saldana spielt einen grünhäutigen Charakter namens Gamore, letzte Überlebende ihrer Spezies, welche übernatürliche Kräfte besitzt. Der ehemalige Wrestler Dave Bautista stellt Drax den Zerstörer dar, und Michael Rooker (Merle Dixon in "The Walking Dead) tritt als Pfeil-und Bogen liebender Außerirdischer Yondu auf. John C. Reilley wird als Rhomann Dey, Chef der Firma Nova Corps, zu sehen sein. Weitere Parts übernehmen Glenn Close, Benicio del Toro, Karen Gillan, Enzo Cilenti, Ophelia Lovibond und Lee Pace ("Breaking Dawn" 1 und 2). Konkrete Details zur Story des Films sind noch nicht bekannt. James Gunn wird den Film inszenieren, der Kinostart ist für August 2014 angesetzt.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.