VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ausgesperrt!

Michael Clarke Duncan verpasst fast das "Oscar"-Essen

Am Montag fanden sich im Beverly Hilton Hotel in Los Angeles 103 von 155 "Oscar"-nominierten Künstlern und Technikern ein, um am traditionellen Gala-Essen vor der eigentlichen Verleihungszeremonie teilzunehmen.

Am Montag fanden sich im Beverly Hilton Hotel in Los Angeles 103 von 155 "Oscar"-nominierten Künstlern und Technikern ein, um am traditionellen Gala-Essen vor der eigentlichen Verleihungszeremonie am 26. März teilzunehmen. Insgesamt waren etwa 400 Gäste geladen.

Laut Academy-Präsident Robert Rehme ist das sogenannte Luncheon, das nun zum 19. Mal veranstaltet wurde, als "ein Gegengift zu der vergleichsweisen Konkurrenz-Atmosphäre in der Oscar-Nacht" gedacht. Tatsächlich schätzen viele der Anwesenden die Möglichkeit, einfach mal einen Abend - ohne ständig im Visier der Fernsehkameras zu sein - zusammenhocken und klönen zu können. Und man möchte natürlich auch auf das Erinnerungsphoto kommen.
So auch Michael Clarke Duncan, der als "Bester Nebendarsteller" für "The Green Mile" nominiert ist. Gerade als der Photograph das Bild machen wollte, kam Duncan hereingestürzt und rief, der Photograph solle warten. "Tut mir leid, ich bin zu spät!", entschuldigte sich der Schauspieler, der die Anwesenheitszahl der Nominierten auf schlussendlich 104 erhöhte. Robert Rehme: "Was für ein Auftritt!"
Der Grund für Duncans Verspätung war so simpel wie bizarr. Nach der Verleihung der Screen Actor´s Guild Awards am Sonntagabend - bei denen Duncan übrigens leer ausgegangen ist - fand der Akteur seinen Hausschlüssel nicht mehr: "Wir haben die ganze Limousine auseinandergenommen, aber die Schlüssel nicht finden können." Das Ende vom Lied war, dass Duncan bei einem Freund übernachten und am nächsten Tag auf den Schlüsseldienst warten musste. Deshalb verpasste er beinahe den Essenstermin, und das wollte er nun unbedingt vermeiden - denn er wollte auf´s Photo: "Mann, das ist Geschichte! Das wollte ich nicht verpassen. Ich hab viel Ärger mit Limousinen. Wenn Sie mich am Oscar-Abend in meinem Vorort sehen, wissen Sie, warum."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.