Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Regisseur Michael Glawogger - Das Vaterspiel
Regisseur Michael Glawogger - Das Vaterspiel
© Alamode Film

Michael Glawogger ist tot

Österreichischer Regisseur verstarb mit 54 Jahren

Der auf Doku-Draman spezialisierte österreichische Regisseur Michael Glawogger (Whore's Glory - Ein Triptychon zur Prostitution, Workingman's Death - Bilder zur Arbeit im 21. Jahrhundert) ist in der Nacht zum 23. April 2014 während Dreharbeiten in Liberia an Malaria verstorben. Dies bestätigte eine Sprecherin der Prdouktionsfirma Lotus Film. Glawogger befand sich seit Dezember auf einer einjährigen Weltreise für "Untitled - Der Film ohne Namen". Dabei wollte er spontan alles Bemerkenswerte mitfilmen, ohne sich auf irgendein Thema festzulegen, wie es im offiziellen Statement heißt: "Dieser Film soll ein Bild der Welt entstehen lassen, wie es nur gemacht werden kann, wenn man keinem Thema nachgeht, keine Wertung sucht und kein Ziel verfolgt. Wenn man sich von nichts treiben lässt außer der eigenen Neugier und Intuition." Seine Reise begleitete er mit einem Blog in der Süddeutschen Zeitung. In seinem letzten Eintrag, vom 11. April, berichtete er aus Sierra Leone.
Glawoggers letztes abgeschlossenes Filmprojekt ist "Die Frau mit einem Schuh", ein niederösterreichischer TV-Krimi für den ORF.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.