VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Glück - Hauptplakat
Glück - Hauptplakat
© Constantin Film

Die zehn besten GLÜCKS-Rezepte

Das Streben nach Glück ist das, was die Menschen als Antriebskraft eint. Die einen bezeichnen damit den kurzen, so genannten Glücksmoment, die anderen sehen Glück als einen dauerhaften Zustand der Glückseligkeit.

In Doris Dörries neuem Liebesfilm GLÜCK (Kinostart: 23. Februar 2012) versuchen die Prostituierte Irina und der Punk Kalle mit allen Mitteln ihr eben erst gemeinsam entdecktes kleines Glück zu verteidigen. Wie auch immer man das Wort Glück für sich selbst definiert, oft sind es die ganz kleinen Dinge, die Großes bewirken können. Probieren Sie es doch einfach mal aus – mit diesen zehn universellen Glücks-Rezepten, die sie ganz einfach im Alltag anwenden können:

Lächeln
Auch wenn Ihnen vielleicht gerade gar nicht zum Lachen zumute ist: Tun Sie es trotzdem – lächeln Sie! Forscher fanden heraus, dass ein Lächeln – selbst wenn es aufgesetzt ist – das eigene Wohlbefinden mit sofortiger Wirkung steigern kann. Schokolade
Gute Nachrichten für alle Naschkatzen: Schokolade macht glücklich. Und dies ist sogar wissenschaftlich nachgewiesen: Kakao enthält anregende Substanzen, die im Gehirn zu Serotonin umgewandelt werden, und dieser Botenstoff macht gute Laune! Positiv denken
Machen Sie das halbleere Glas halbvoll! Wenn irgendetwas schief läuft, versuchen Sie einfach mal der Situation etwas Positives abzugewinnen: Ein Stau zum Beispiel ist doch eigentlich gar nicht so schlecht – endlich haben Sie mal etwas Zeit, um über den Tag nachzudenken. Freundlichkeit
Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus! Beherzigen Sie diese alte Binsenweisheit und seien Sie stets freundlich und hilfsbereit zu ihren Mitmenschen. Sie werden sehen: Wenn Sie anderen etwas Gutes tun, stellt sich auch bei Ihnen selbst ein Gefühl der Zufriedenheit ein. Etwas Schönes tun
Nehmen Sie sich vor, jeden Tag mindestens eine schöne Sache für sich selbst zu tun. Sei es ein leckeres Essen, ein Entspannungsbad oder ein Treffen mit guten Freuden. Ihr Unterbewusstsein bedankt sich auf der Stelle und versetzt Sie in ein wohliges Glücks-Gefühl. Schaukeln
Vielleicht haben Sie dies zuletzt als Kind getan: Besuchen Sie einen Kinderspielplatz und schaukeln Sie…hoch, höher – bis zum „Wupp-Dich-Moment“. Wer noch nicht weiß, was das ist, dem geben Kalle und Irina in GLÜCK (Kinostart 23. Februar 2012) gerne eine Anleitung. Licht, Luft und Laufen
Kälte, Wolken, kahle Bäume – kein Wunder, dass vielen Menschen besonders im Winter die Laune vergeht. Trotzen Sie dem Winterblues. Licht und Bewegung beeinflussen Hormone, Stoffwechsel und Immunsystem zum Positiven. Also nichts wie raus! Farbe
Ihre Stimmung ist düster, ähnlich wie das Wetter draußen? Bringen Sie etwas Farbe in Ihr Leben. Ob Kleidung oder Wohnungsdekoration – Farben haben einen wichtigen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Wie wäre es mit etwas Gelb – die Farbe der Lebensfreude? Ausruhen und Auftanken
Ein Termin jagt den Nächsten – oft ist das Leben so schnell, dass wir gar nicht mehr hinterher kommen. Nehmen Sie den Druck von sich, ständig überall dabei zu sein. Ruhen Sie sich stattdessen einfach mal aus. Ihr Körper wird es Ihnen danken und mit neuem Tatendrang belohnen. Den Augenblick erleben
Zuletzt vielleicht der wichtigste Tipp von allen: Wir leben weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft! Versinken Sie also nicht in Sorgen über Dinge, die schon vorbei sind oder erst noch passieren werden. Oder, mit Doris Dörries Worten: „Glück ist immer der Augenblick „jetzt“. Also der Moment, der jetzt passiert und den man mit allen seinen Sinnen versuchen sollte, wahrzunehmen.“



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.