VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Act of Valor - Hauptplakat
Act of Valor - Hauptplakat
© Central Film © Universum Film © Squareone

Act of Valor: Die gefährlichsten Jobs der Welt

Wenn Du kein Fachmann bist, dann lass lieber die Finger davon...

Unsere Welt ist nicht aus Zucker und niemand wird auch nur im Traum davon ausgehen, dass immer alles von allein wieder gut wird. Ab dem 24. Mai 2012 beweist Act of Valor in den deutschen Kinos, dass es Jobs gibt, für die Fachleute einfach unerlässlich sind. Echte Navy SEALs zeigen was es heißt, der berühmtesten US-Spezialeinheit anzugehören und Kampfeinsätze jeglicher Art durchzuführen. Dabei ist das Militär natürlich nicht das einzige Berufsfeld, in dem sich Amateure beim Versuch Stärke zu beweisen auf kürzestem Wege in absolute Lebensgefahr bringen können. Die fünf härtesten Jobs haben es verdammt in sich und wenn Du kein Fachmann bist, dann lass lieber die Finger davon:

Wolkenkratzer haben auch Fenster
Fensterputzer genießen ja nicht unbedingt das höchste Ansehen. Niemand will mit ihnen tauschen. Und das, obwohl doch alle irgendwie hoch hinaus wollen. Der Ausblick von ganz oben ist halt am schönsten. Doch ohne die zähen Burschen in ihren wankenden Körben könnten sich die Besucher von Empire State Building und Co. die fantastische Aussicht abschminken. Wer für den Durchblick in mehreren hundert Metern Höhe sorgt, muss nicht nur schwindelfrei sein, sondern auch ziemlich hart im Nehmen. Wer etwa wissen will, wie sich der Wind mit 200 km/h im Haar anfühlt, der müsste schon seinen Kopf bei entsprechender Geschwindigkeit aus dem Auto halten. Da bleibt kein Auge trocken!

Minen verschwinden nicht von selbst
Kriege sind schrecklich. Doch selbst nach deren Ende quälen ihre Hinterlassenschaften die Einwohner ehemaliger Kampfgebiete noch über Jahrzehnte hinweg. Minenräumer haben sich dem hehren Ziel verschrieben, die Angst und Schrecken verbreitenden Sprengfallen zu bergen und auszuschalten. Dabei riskieren sie täglich Kopf und Kragen und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wer so viel Mut und Sachverstand an den Tag legt, um zum Beispiel spielenden Kindern eine Zukunft ohne schwerste Verletzungen und Tod zu ermöglichen, der hat definitiv höchsten Respekt verdient!

Hoch spannend
Welcher Job klingt spannender als Hochspannungstechniker? Aber im Ernst: dieser Beruf ist nichts für Weicheier. Während sich Otto Normalverbraucher manchmal wundert, wenn in den Nachrichten wieder mal von Blackout die Rede ist, stehen diese Jungs in über 50 Metern Höhe auf einem Strommast und arbeiten bei Wind und Wetter an der 380.000-Volt-Leitung. Dagegen wirken selbst die stärksten Polizeitaser mit ihren 50.000 Volt wie Spielzeug. Gefährlicher in Sachen Strom kann man also kaum unterwegs sein.

Ein Bär ist kein Spielzeug
Seit Jahrtausenden ergötzen sich Menschen an der Vorführung der größten Raubtiere des Planeten. Was in den Arenen der Römer noch blutig für Mensch und Tier endete, kommt in den Zirkussen und Showveranstaltungen heutzutage freilich wesentlich ziviler rüber. Doch wer im Maul des Löwen nach dem Rechten schaut, dem Eisbären die Pranke schüttelt und dem Krokodil am Schwanz zieht, muss auch heute noch vom Fach sein. Zumindest wenn er die Manege lebendig verlassen will. Dompteure sind ohne Frage harte Hunde, die wissen, wie man die Wildnis im Zaum hält.

Wer rettet Euch den Arsch wenn’s brennt?
Den mit Abstand härtesten, gefährlichsten und sagenumwobensten Beruf üben allerdings die Mitglieder militärischer Spezialeinheiten aus. Allein das Auswahlverfahren ist die reine Hölle auf Erden und nur ein Bruchteil unter tausenden Bewerbern darf sich später einmal zum elitären Kreis der Kommandosoldaten zählen. Deren Alltag ist so hart, dass es selbst den versiertesten Schauspielern schwer fällt, diesen authentisch darzustellen. Was liegt also näher, als die echten, legendären Navy SEALs auf die Kinoleinwand zu holen?

In Act of Valor sind zum ersten Mal echte Mitglieder dieser US-Spezialeinheit in der Rolle der Navy-SEAL-Soldaten besetzt. Wer wahre Fachmänner bei der Arbeit sehen will und Kino-Action liebt, sollte sich den 24. Mai 2012 rot im Kalender anstreichen, denn dann knallt es!



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.