VG-Wort

oder

Dietl dreht ersten großen Fernsehfilm für ARD

Gottschalk, Schmidt und Ferres in den Hauptrollen von "Late Show"

Helmut Dietl wird ab Mai seinen ersten großen Fernsehfilm für die ARD realisieren.

Einem entsprechenden Vertrag, den der WDR mit der Produktionsfirma von Dietl, der Diana Film GmbH Düsseldorf, abschließen wird, hat der Rundfunkrat des Senders in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt. Der Film mit dem Titel "Late Show" ist nach dem vielbeachteten Spielfilm "Rossini" die erste Arbeit, für die Helmut Dietl nicht nur das Buch geschrieben hat, sondern auch die Regie übernehmen wird. In den Hauptrollen dieser Gesellschaftssatire sind die authentischen Protagonisten Thomas Gottschalk und Harald Schmidt zu sehen. Daneben spielen Veronica Ferrres, Jasmin Tabatabai und Otto Schenk mit. Der aufwendige Film wird vor allem in Nordrhein-Westfalen gedreht. Er wird im Rahmen des 1996 vom WDR mit Helmut Dietl abgeschlossenen Projektvertrages realisiert.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.