Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Berlinale 2015 - Festivalplakat
Berlinale 2015 - Festivalplakat
© www.berlinale.de

CoPro Series: Sechs neue Serien suchen Partner

Berlinale Co-Production Market öffnet seine Pforten für Serien

Am 10. Februar lädt der Berlinale Co-Production Market zum ersten Mal Akteure der Serienindustrie zum neuen Serien-Pitching CoPro Series ein. CoPro Series ist eine exklusive Veranstaltung der Drama Series Days, der offiziellen neuen Plattform für Serien-Content beim European Film Market und Berlinale Co-Production Market.

Sechs ausgewählte Serienprojekte werden im Rahmen von CoPro Series vorgestellt. Die Stoffe der ersten CoPro-Series-Auswahl kommen aus Belgien, Deutschland, Israel, Norwegen, Spanien und den USA. Mit dabei sind unter anderem Babylon Berlin, das erste deutsche Serienprojekt von Erfolgsregisseur Tom Tykwer (Das Parfum, Cloud Atlas) über das pulsierende Berlin der 1920er Jahre, und die belgische Serie Tabula Rasa, von und mit Schauspielerin Veerle Baetens, die vor allem durch den Berlinale-Erfolgsfilm The Broken Circle Breakdown (Panorama 2013) bekannt wurde.

CoPro Series möchte als neue Veranstaltung (für Pitching und Networking) für angemeldete Produzenten und Finanziers dem enorm gestiegenen Marktinteresse an qualitativ hochwertigen Serien Rechnung tragen und gleichzeitig auch die Filmproduzenten des Berlinale Co-Production Market dabei unterstützen, einen Einblick und möglichen Einstieg in die Produktion und Finanzierung von Serien zu wagen. Ziel ist es, einen aktiven Raum für Networking und Austausch zwischen der Film- und der Serienindustrie zu schaffen und gleichzeitig dazu beizutragen, der Serienindustrie mit den Drama Series Days einen zentralen Treffpunkt bei der Berlinale zu bieten.

Die Serienexperten Peter Nadermann (Nadcon Film, Deutschland) und Jan de Clercq (Lumière Publishing, Belgien) standen dem Berlinale-Co-Production-Market-Team bei der Auswahl der neuen Projekte beratend zur Seite.

Eines der Projekte wird in Kooperation mit Séries Mania Paris präsentiert. Das Serienfestival ist Teil des Forum des images und richtet seit 2013 ein Koproduktionsforum für internationale TV-Serien aus, wo auch Tabula Rasa im vergangenen Jahr erstmals vorgestellt wurde. In Berlin suchen die Produzenten nun noch weitere Finanzierungspartner. Im Gegenzug wird eines der hier vorgestellten anderen fünf Projekte im April in Paris Gelegenheit haben, bei Séries Mania noch zusätzliche Partner zu treffen.

Der Berlinale Co-Production Market ist Teil des European Film Market.

Kooperationspartner und Veranstaltungsort ist erneut das Abgeordnetenhaus von Berlin - direkt gegenüber dem European Film Market im Martin-Gropius-Bau. Hauptpartner des Berlinale Co-Production Market sind die MDM – Mitteldeutsche Medienförderung und Creative Europe – MEDIA.

Offizielle Auswahl der für CoPro Series 2015 ausgewählten Projekte
(in alphabetischer Reihenfolge der Produktionsfirmen):

Behind the Moon at that Time (Anat Assoulin Productions), Israel
The White Rhino Hotel (Belladonna Productions), Deutschland & USA
Hierro (Portocabo), Spanien
Valkyrien (Tordenfilm), Norwegen
Babylon Berlin (X Filme), Deutschland

Projekt in Kooperation mit Séries Mania:
Tabula Rasa (Caviar), Belgien



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.