Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Das 31. Internationale KurzFilmFestival Hamburg (IKFF)
Das 31. Internationale KurzFilmFestival Hamburg (IKFF)
© www.shortfilm.com

Das 31. Internationale KurzFilmFestival Hamburg (IKFF)

9.-15. Juni 2015

(Pressemitteilung) Das KurzFilmFestival Hamburg ist wie der Kurzfilm selbst. Herausfordernd und eigensinnig. Seine Gäste aus aller Welt bringen alljährlich neue Filmkunst in die Stadt. In den Wettbewerbs-programmen zeigt das Festival aktuelles Filmschaffen, präsentiert den Nachwuchs der nationalen Akademien, schärft den Blick des Publikums für den Kurzfilm als Laboratorium oder auch als Abrissbirne filmischer Illusionismen – und hat dabei noch einen ziemlichen Spaß.

Unsere Sichtungsteams haben mehr als 6000 Einreichungen aus über 70 Ländern gesehen und aus der aktuellen Kurzfilmproduktion die besten Beiträge für unsere Wettbewerbe ausgewählt. Zusammen mehr als 200 Filme laufen im Internationalen, Deutschen, Hamburger und NoBudget-Wettbewerb, sowie im Flotten Dreier.

Halten wir also die Augen offen! Ab dem 9. Juni ist es so weit: über 300 Filme aus aller Welt, allen Gattungen und allen Filmsprachen. In fünf Wettbewerben, in fünf Sonderprogrammen und vielen weiteren Veranstaltungen. In den Kinos und auf dem Kolbenhof, unserem einzigartigen Festivalzentrum.

Zwar haben Abriss und Umbau auf dem alten Industriegelände begonnen, unsere Halle 5 bleibt aber vorerst noch erhalten. Wie zuletzt haben wir Infocounter, Festivalclub, Filmmarkt, NoBudget-Hotel und Panels dort untergebracht. Um die Halle 5 herum bespielen wir in diesem Jahr das Kompressorenhaus-Kino, bauen Installationen von Wermke/Leinkauf in Halle 8 auf, richten Peepholes mit ihrer Videokunst auf dem Areal ein, zeigen Kurzfilmkino open air und besuchen die benachbarte Tischlerei.

Ausführliche Informationen zum Festival, den Sonderprogrammen, Screenings und dem Festivalzentrum finden Sie auf der Website www.shortfilm.com.


17. Mo&Friese KinderKurzFilmFestival (7. bis 14. Juni 2015)

Das Mo&Friese KinderKurzFilmFestival ist eines der wenigen Kinder- und Jugendfilmfestivals weltweit, das sich ausschließlich dem Kurzfilm widmet. Mit einem altersgerecht gestaffelten Programm richtet es sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 20 Jahren. Die Programme werden der Zielgruppe entsprechend moderiert. Fremdsprachige Kurzfilme werden live auf Deutsch eingesprochen. Viele Filmemacher sind anwesend und stehen den Kindern nach den Veranstaltungen Rede und Antwort zu ihren Filmen. Gezeigt werden 74 Kurzfilme aus 26 Ländern. Zwei Kinderjurys und eine Jugendjury wählen in den vier Wettbewerben sechs Preisträger aus.

Mo&Friese tauchen ab
In seiner 17. Ausgabe schaut sich das Mo&Friese KinderKurzFilmFestival einmal Unter Wasser um. Zur Eröffnung am 7. Juni tauchen wir in einem erfrischenden Filmprogramm ab und feiern anschließend eine Spiele- und Bastelparty in toller Unterwasserwelt. Und wir widmen uns in mehreren Workshops diesem Thema. Über eine Woche lang präsentieren wir dann den kleinen und großen Filmfans insgesamt 74 Filme aus 26 Ländern, in neun Wettbewerbsprogrammen (ab 4, 6, 8, 12 und 14 Jahren), die jeweils altersgerecht moderiert werden.

Bilderbücher und Filme sind irgendwie Geschwister. Wir zeigen im Sonderprogramm Bilderbücher zum Laufen gebracht zauberhaft animierte Kinderbücher. Und in einer Gesprächsrunde erzählen Fachleute uns von Ähnlichkeiten, Unterschieden und den Schnittstellen zwischen Bilderbuchwelt und Trickfilmkosmos.

Wer für den GIB MIR FÜNF!-Wettbewerb selbst einen Film gemacht hat, kann ihn mit etwas Glück im Kino sehen: Zum Thema Außer Atem haben wir ein wunderschönes Programm voller rasanter Filmwerke von Kindern zusammengestellt.

Alle anderen Filmbegeisterten können auch als Mitglieder der Kinderjurys aktiv werden und mitentscheiden, welche Filme am Ende im Rampenlicht stehen. Als Mo&Friese Reporter oder Reporterin gibt es die Möglichkeit, mit einem exklusiven Festivalausweis über die Schätze aus den Programmen zu berichten: in einer Schülerzeitung, online oder anderen Medien.

Für die Vor- und Nachbesprechung des Kinobesuchs mit Eltern oder Lehrern bieten wir zu jedem Wettbewerbsblock pädagogisches Begleitmaterial zum Vertiefen zu Hause oder in der Schule an.

Auch die Augen aller großen Kinderkurzfilmfans bringen wir zum Leuchten: In der Mo&Friese Late Night am 11. Juni zeigen wir Höhepunkte aus dem diesjährigen Festivalprogramm am späten Abend.

Und wer nicht zu uns kommen kann, schafft es vielleicht zu unseren Außenspielorten: Mo&Friese-Programme sind in den Stadtteilen Bergedorf, Niendorf, Bramfeld und zum ersten Mal auch in der Neustadt zu sehen.

Den krönenden Abschluss des Festivals bildet die Preisverleihung am 14. Juni. Hier küren die Jurys ihre Favoriten, die dann die heißbegehrten Trophäen mit nach Hause nehmen dürfen!

Wettbewerbe und Preise
Mo-Preis: Programme ab 4 und ab 6 Jahren (Kinderjurypreis 1250 Euro)
Friese-Preis: Programme ab 9 und ab 12 Jahren (Kinderjurypreis 1250 Euro)
GIB MIR FÜNF!-Wettbewerb (3 Kinderjurypreise, insgesamt 600 Euro)
Freischwimmer: Programme ab 14 Jahren (Jugendjurypreis 1000 Euro)

Jugendprogramm: FreiStil
Das Jugendprogramm FreiStil geht dieses Jahr in die dritte Runde. Das Programm richtet sich an alle Menschen ab 14 Jahren und widmet sich den wirklich wichtigen Fragen des Lebens. Der Preis ›Freischwimmer‹ wird von einer Jugendjury verliehen.

GIB MIR FÜNF!-Wettbewerb: Außer Atem
Für den GIB MIR FÜNF!-Wettbewerb suchten wir wieder kreative junge Filmemacher, die uns mit ihren selbst gedrehten Kurzfilmen verzaubern. Das Thema für 2015 lautete: Außer Atem.
Uns erreichten Animationen, Kurzspielfilme und Dokumentarfilme. Die besten Filme zeigen wir beim 17. Mo&Friese KinderKurzFilmFestival auf der großen Kinoleinwand, die Top 3 gewinnen zusätzlich ein Preisgeld. Die Kurzfilme für den Themenwettbewerb des Mo&Friese KinderKurzFilmFestivals dürfen maximal fünf Minuten lang sein. Teilnehmen konnten alle unter 13 Jahren: Einzelpersonen, aber auch Gruppen, wie z. B. Schulklassen oder Kindergärten.

Alle weiteren Informationen auf unserer Webseite: www.moundfriese.de


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.