VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Jet Li macht Nägeln mit Köpfen

Unterschrift für "The Matrix 2 3"

Der chinesische Martial Arts-Star Jet Li, dessen Achtungserfolg von "Romeo Must Die" in den USA ihm eine Reihe von Filmangeboten eingebracht hat, hat nun die Chance ergriffen, in Filmen mitzuspielen, deren Erfolg bereits jetzt garantiert scheint.

Der chinesische Martial Arts-Star Jet Li, dessen Achtungserfolg von "Romeo Must Die" in den USA ihm eine Reihe von Filmangeboten eingebracht hat, hat nun die Chance ergriffen, in Filmen mitzuspielen, deren Erfolg bereits jetzt garantiert scheint. Die Rede ist von den zwei Fortsetzungen zu "Die Matrix", die im Herbst in Australien hintereinander gedreht werden. Der Action-Star hat bei Produzent Joel Silver ("Romeo Must Die") unterschrieben und wird damit zu der Originalbesetzung von Keanu Reeves, Laurence Fishburne und Carrie-Ann Moss hinzustoßen. Es wäre bereits die zweite Unterschrift, die Li für Silver geleistet hat, denn er hat sich bereits für den Action-Film "The First King" verpflichtet, der auf seiner Idee basiert. Auch an einer Zusammenarbeit interessiert ist der französische Regisseur Luc Besson ("Johanna von Orleans"), der ein noch unbetiteltes Drehbuch für Jet geschrieben hat, das eine Mischung aus seinem eigenen "Leon der Profi" und Lis "Fist of Legend", in welchem er 1994 den chinesischen Volkshelden Chen Zhen verkörpert hatte, sein soll. Besson selbst will nicht Regie führen, und es ist noch ungeklärt, wer das an seiner Statt tun wird. Ein entscheidender Posten ist allerdings schon besetzt worden: Für die Action-Sequenzen wird Corey Yuen zuständig sein, der die Martial Arts-Choreographie bereits für "Lethal Weapon 4", "Romeo Must Die" und "X-Men" inszeniert hat.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.