Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Komponist Jóhann Jóhannsson gestorben

Tod in Berlin mit 48 Jahren

Am Freitag ist der isländische Filmkomponist Jóhann Jóhannsson tot in Berlin aufgefunden worden. Über die Todesursache ist nichts bekannt. Der Komponist, der hauptsächlich durch seine Arbeit für den kanadischen Regisseur Denis Villeneuve bei dessen Werken "Prisoners" von 2013, "Sicario" von 2015 und "Arrival" von 2016 bekannt geworden war, wurde nur 48 Jahre alt.

Jóhannsson war zweimal für den Oscar für "The Theory of Everything" ("Die Entdeckung der Unendlichkeit") von 2014 und "Sicaro" nominiert und gewann den Golden Globe für "The Theory of Everything". Seine Musik zu "Arrival" war für den Golden Globe nominiert. Drei BAFTA-Nominierungen erhielt Jóhann für "The Theory of Everything", "Sicario" und "Arrival". Der Künstler war bekannt für seine Mischung elektronischer Musik mit klassischem Orchester.

Ursprünglich sollte der Isländer auch die Musik zu Villeneuve's "Blade Runner 2049" schreiben, aber der Regisseur tauschte während der Produktion den Komponisten mit den Kollegen Hans Zimmer und Benjamin Wallfisch. Aufgrund vertraglicher Vereinbarungen durfte Johann sich nicht zu den Gründen seiner Entlassung aus dem Projekt äußern. Villeneuve erklärte im September 2017 in einem Interview: "Man kann solche Sachen nicht planen. Jóhann Jóhannsson ist einer meiner Lieblingskomponisten, aber der Film brauchte etwas Anderes, etwas, was näher an der Musik von Vangelis für das Original war. Jóhann und ich haben uns daher entschieden, dass ich in eine andere Richtung gehen muss. Ich hoffe, dass ich die Gelegenheit haben werde, wieder mit ihm zu arbeiten, weil ich glaube, dass er ein wirklich phantastischer Komponist ist."

Jóhann Jóhannsson wurde am 19. September 1969 in Reykjavik geboren. Er startete seine Karriere als Gitarrist in verschiedenen Indie-Rock-Bands. Von 2000 an schrieb er Musik für das Theater, den Tanz, das Fernsehen und den Film und veröffentlichte Alben. Im kommenden Monat werden mit dem britischen Drama "The Mercy" ("Vor uns das Meer") mit Colin Firth und dem britischen Drama "Mary Magdalene" mit Rooney Mara noch zwei Werke in die Kinos kommen, zu denen Johannsson die Musik komponiert hat.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.