oder
Die fantastische Reise des Dr. Dolittle - Robert Downey Jr.
Die fantastische Reise des Dr. Dolittle - Robert Downey Jr.
© Universal Pictures International

Kinocharts Deutschland (30.1. - 2.2.): Dr. Dolittle reist nach ganz oben

Bad Boys sind Zuschauermillionäre

Kein Neustarter konnte am vergangenen Wochenende die Massen mobilisieren, so dass sich die Reihen in den deutschen Lichtspielhäusern insgesamt wieder nur mäßig füllten. Immerhin schaffte es mit "Die fantastische Reise des Dr. Dolittle" eine der Premieren nach ganz oben in den Top Ten, wenn auch nur knapp vor Spitzenreiter "Bad Boys for Life". Die US-Komödie mit Robert Downey Jr. konnte mäßige 278 000 Zuschauer für sich gewinnen. Der seit drei Wochen laufende US-Kriminalfilm mit Martin Lawrence wurde um den Hattrick gebracht, konnte aber bereits die Millionengrenze überwinden und liegt bei 1,2 Millionen Besuchern. Damit ist er aktuell der erfolgreichste Film des Jahres 2020.

Mäßig auch das Debut von "Little Women". Das US-Drama mit Saoirse Ronan erreichte 101 000 Kinogänger. Nur fünfstellig kamen "Die Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen" und "Countdown" aus dem Gatter. Der deutsche Animationsstreifen mit der Stimme von Jella Haase konnte 82 000 junge und ältere Interessierte begrüßen, während der US-Horrorfilm mit Elizabeth Lail 72 000 Zuschauer zählte.

Erfolgreich laufen derweil "1917", der in drei Wochen die halbe Million vollgemacht hat; "Jumanji: The Next Level" mit 2,4 Millionen Kinogängern in acht Wochen; "Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers" mit 5,1 Millionen verkauften Karten in sieben Wochen und "Die Eiskönigin 2", der erfolgreichste Film des Jahres 2019 mit 6,5 Millionen kleinen und größeren Zuschauern in elf Wochen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.