oder
Kleine schmutzige Tricks - Chiwetel Ejiofor und...autou
Kleine schmutzige Tricks - Chiwetel Ejiofor und Audrey Tautou
© Studiocanal

TV-Tipp für Freitag (27.3.): Audrey Tautou und Chiwetel Ejifor leben im Untergrund

Arte zeigt "Kleine schmutzige Tricks"

"Kleine schmutzige Tricks", Arte, 00:45 Uhr
Eine illegal in London lebende Türkin (Audrey Tautou) und ein Nigerianer (Chiwetel Ejiofor) arbeiten in einem Londoner Luxushotel in der ständigen Angst vor Ausweisung. Als er in der Toilette eines Hotelzimmers ein menschliches Herz findet, erschüttert das die ohnehin fragile Situation der Beiden.

Der englische Regisseur Stephen Frears ("Florence Foster Jenkins") und Drehbuchautor Steven Knight ("Im Netz der Versuchung") zeigen in ihrem britischen Thriller ein London, das meilenweit entfernt ist von den Zuckergussversionen eines Richard Curtis à la "Notting Hill". Ungeschminkt, engagiert, erhellend und differenziert zeigt "Pretty Little Things" - so der Originaltitel - die organisierte Ausbeutung von Menschen, die zu Hungerlöhnen und unter sexueller Erpressung das wirtschaftliche Leben einer Millionenmetropole am Laufen halten - und sich ihre Zukunft sogar mit Organhandel zu erkaufen suchen.

Die umgerechnet 10 Millionen Dollar teure BBC Films-Produktion wurde vor Ort in London und in den Shepperton-Studios in der Grafschaft Surrey gedreht. Mit fast durchweg guten Kritiken wurde das Werk mit einem weltweiten Umsatz von 14 Millionen Dollar 2002 auch ein kommerzieller Erfolg.

Drehbuchautor Steven Knight wurde für den Academy Award, den Britischen Filmpreis und den Europäischen Filmpreis nominiert. Der Film lag für den Britischen und den Europäischen Filmpreis im Rennen. Hauptdarsteller Chiwetel Ejiofor und Kamermann Chris Menges waren für den Europäischen Filmpreis nominiert.

Kritiker David Ansen schrieb in "Newsweek": "Dieser hypnotische, schaudernde Film handelt von den Menschen an den Rändern, in diesem Fall Londons ausgebeutete Einwanderer. Steven Knight's intelligentes, wenn auch übervolles Drehbuch liefert soziale Einsichten, die fest in Genre-Nervenkitzel verpackt sind."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.