oder
Who Am I - Kein System ist sicher - Zwei Mitglieder...CLAY
Who Am I - Kein System ist sicher - Zwei Mitglieder von CLAY
© Sony Pictures

TV-Tipp für Mittwoch (8.4.): Tom Schilling ist ein Computergenie

Pro7 zeigt "Who Am I"

"Who Am I - Kein System ist sicher", Pro7, 22:05 Uhr
Das Computergenie Benjamin (Tom Schilling) wird von einer subversiven Hacker-Gruppe aufgenommen, die weltweite Hacker-Angriffe starten wollen.

Wer diesen deutschen Thriller sieht, kommt nicht umhin, an "Fight Club" zu denken. Aber wenn man wie der schweizerische Regisseur und Drehbuchautor Baran bo Odar ("Sleepless") seine Inspiration bei den Besten findet und selbst einen schnellen und wendungsreichen Film inszeniert, der es mit den amerikanischen Vorbildern aufnehmen kann, ist nichts dagegen einzuwenden.

Der in Berlin und Rostock gedrehte Streifen erhielt gute Kritiken und wurde 2014 an den Kinokassen ein solider Erfolg mit 817 000 Zuschauern. Bei den Deutschen Filmpreisen gewannen Cutter Robert Rzesacz, Ausstatterin Silke Buhr und die "Beste Tongestaltung". Nominiert waren noch der Film sebst, das Drehbuch und Kameramann Nikolaus Summerer.

Kritikerin Gabriele Summen lobte im "Radio Köln": "Bei diesem deutschen Film stimmt neben der packenden Story, an der der Regisseur auch mitschrieb, tatsächlich einmal wirklich alles: Die Performance der großartig gecasteten Schauspieler, der treibende Electro-Filmscore von Boyz Noize und Royal Blood, die ungewöhnliche Kameraarbeit und nicht zuletzt der herausragende Schnitt."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.