oder
Deja Vu - Denzel Washington
Deja Vu - Denzel Washington
© Buena Vista

TV-Tipp für Donnerstag (10.12.): Denzel Washington im Wettlauf gegen die Zeit

Vox zeigt "Deja Vu"

"Deja Vu", Vox, 22:25 Uhr
Nach einem Terroranschlag auf eine Fähre in New Orleans wird ein Bundespolizist (Denzel Washington) einer FBI-Spezialeinheit zugeteilt, die mit einer neu entwickelten Überwachungstechnologie arbeitet.

Jahrelang hatten die Drehbuchautoren Bill Marsilii und Terry Rossio ("Lone Ranger") an ihren Skript gefeilt, um sicher zu stellen, dass sich den Wurmlöchern in der Science Fiction-Handlung keine Handlungslöcher zugesellten. Das Ergebnis beeindruckte - für die Rekordsumme von 5 Millionen Dollar erwarb Produzent Jerry Bruckheimer das Drehbuch für die Walt Disney-Tochter Touchstone Pictures.

Doch was dann aus ihrem Skript wurde, schmeckte den Autoren überhaupt nicht. Rossio war sogar so verärgert, dass er sich den fertigen Film nicht mal anschaute. Der Grund für ihren Frust war der Umgang des englischen Regisseurs Tony Scott ("Man on Fire"). "Er hat mehrere hundert kleine Fehler und etwa acht oder neun tödliche gemacht", schimpften Bill und Terry.

Auf jeden Fall war Scott nicht warm geworden mit dem Drehbuch, insbesondere den SciFi-Elementen darin, und hatte viel nach eigenem Gusto verändert. Er packte mehr Action und Explosionen hinein und ließ das zusammen gestauchte Zeitreisenprinzip allzu absurd und manche Handlungswendungen zu unglaubwürdig aussehen. Aber nichtsdestotrotz ist der US-Kriminalfilm spannend und effektvoll geraten.

Eigentlich sollte die Handlung auf Long Island im US-Bundesstaat New York spielen, aber die Filmemacher entschieden sich bewusst dafür, in dem vom Hurrikan Katrina gebeutelten New Orleans im US-Bundesstaat Louisiana zu filmen - als einer Art Wiederaufbauhilfe. 75 Millionen Dollar betrug das Budget.

"Deja Vu" startete 2006 mit gemischten Kritiken und wurde ein Publikumserfolg mit weltweit 180 Millionen Dollar Umsatz.

Kritiker Tood Gilchrist schrieb in "IGN Movies": "Ein Film, den man sich gerne nochmal anschaut - sei es um, die Handlung nachzuvollziehen, über die Wissenschaft nachzugrübeln oder einfach ein großartiges und unterhaltsames Abenteuer erneut zu erleben."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.