VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ausgetrocknet: Calista Flockhart kippte um

Calista Flockhart kippte um

Vergangenen Mittwoch ist Calista Flockhart ("Ein Sommernachtstraum"), die Titeldarstellerin der Fernsehserie "Ally McBeal", am Drehort in Manhattan Beach, einem Stadtteil von Los Angeles, in Ohnmacht gefallen und mußte in ein Krankenhaus nahe Torrance gebracht werden. Dort wurde sie an eine Infusion gehängt und konnte das Hospital nach sechs Stunden wieder verlassen. Am Donnerstag pausierte die 36jährige noch, um Freitag wieder zum Arbeitsplatz zurückzukehren. Ihre Sprecherin Melissa Kates teilte mit: "Calista geht es gut, und das Leben geht wieder seinen normalen Gang." Aber was ist schon normal? Die Schauspielerin war laut Miss Kates wegen einer Mischung aus Streß und Austrocknung kollabiert. Letzteres deutet schwer darauf hin, daß die Gerüchte um die sichtbar abgemagerte Miss Flockhart, sie leide an Magersucht, nicht ganz falsch sein können. Calista hat stets bestritten, an Anorexie zu leiden.
Courtney Thorne-Smith ("Der Chaotenboss"), die nach der letzten Staffel ausgestiegen war, verriet kürzlich "US Weekly" in einem Interview, sie habe die Reihe auch deshalb verlassen, weil sie durch exzessive Diät kraftlos geworden sei. Am Drehort habe ein Abnehmwettlauf zwischen den Darstellerinnen geherrscht. "Ich begann, zu wenig zu essen, zu viel Sport zu treiben, mir zu viel abzuverlangen und mein Immunsystem zu traktieren", erklärte Miss Thorne-Smith. Im Februar hatte bereits Lisa Nicole Carson ("Lebenslänglich") für einige Wochen die Dreharbeiten unterbrechen müssen, um sich wegen einer nicht genannten Krankheit behandeln zu lassen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.