VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Schauspieler und Produzent?

Michael Jackson sucht seine Zukunft im Filmgeschäft

39 Jahre stand er auf der Bühne, tanzte und sang. Nun will Michael Jackson ins Filmgeschäft einsteigen: Für Disney produziert er den Animationsfilm "The Way of the Unicorn", bei dem er auch als Synchronsprecher arbeitet

Vielleicht ist es ja eine Frage der Ehre: Wenn man schon einen Oscar zu Hause stehen hat, kann man sich ja auch wirklich im Filmgeschäft versuchen. Zumindest scheint Michael Jackson, der vor zwei Jahren einen Oscar von Clark Gable ersteigerte, sein Leinwandengagement ernst zu nehmen. Ausnahmsweise plant er keinen Breitwand-Videoclipmit Überlänge à la "Moonwalker". Statt dessen hat sich der Sänger bereit erklärt den Animationsfilm "The Way of the Unicorn, The Endangered One" für Disney zu produzieren. Außerdem will der 42jährige sich bei dem Projekt als Synchronsprecher versuchen. Er wird dem Waisenkind Sailor seine Stimme leihen. "Das ist der neue Michael Jackson, der Filmschauspieler und Produzent," wird schon aus Jacksons Lager gejubelt.

Ursprünglich wollte der "King of Pop" in dem Film "The Nightmare of Edgar Allan Poe" auf die Leinwand zurückkehren – und bedenkt man sein Aussehen hätte dieser Titel auch irgendwie ziemlich gut gepasst. Doch aus Jacksons Hauptdarsteller-Premiere wurde nichts, seit zwei Jahren schlummert das Filmprojekt in der Vorproduktion.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.