VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Bill Cosby und Robin Williams in 'Jack'
Bill Cosby und Robin Williams in 'Jack'
© Disney

Bill Cosby setzt Haushälterin vor die Tür

Von Hexen, Feuerritualen und einem "Lama"

Nach 19 Jahren setzte Bill Cosby letzte Woche seine Haushälterin vor die Tür. Die rannte zur Presse und erzählte gar Schauriges aus dem Hause Cosby: Von Hexen, Feuerritualen und einem "Lama"

Letzten Monat tat Bill Cosby ("Jack") die Osbournes, die ihren Alltag auf MTV zur Schau stellen, noch als "traurigen Fall" ab. Doch in den vier Wänden des 64jährigen scheint es auch ganz schön schräg zuzugehen. Denn mit einmal wird sein Haus in Philadelphia mit Hexen, Feuerritualen und "Lamas" in Verbindung gebracht.

Tatsache ist, dass Cosby am Samstag seine Hauswirtschafterin Gladys Rodgers vor die Tür gesetzt hat. Nach 19 Jahren. Sofort wandte sich die Rausgeworfene an die Presse. Der "Philadelphia Daily News" teilte sie mit, der Schauspieler und sein "Spiritueller Berater" David Kirby hätten sie beschuldigt, eine Hexe zu sein. Als "Beweise" habe der Brite Kirby angeführt, Haare, Federn, Steine und Blutspuren gefunden zu haben. Hinweise auf ein Hexenritual! Das "Lama" habe seine Anschuldigungen gegen die 62-Jährige bei einem "Feuerritual" in Cosbys Haus erhoben. Anfang letzten Monats hätten neben dem "Spirituellen Berater" auch der Hausherr und sein Koch daran teilgenommen. Am letzten Donnerstag setzte es dann die Kündigung.

Die Beschuldigte wehrt sich gegen die Behauptungen: "Ich bin keine Hexe! Ich bin Methodistin!" Kirby - den Gladys das "Lama" nennt - wolle nur die Kontrolle über Bills Anwesen übernehmen. Deshalb habe er sie aus dem Weg geschafft.

Bill Cosby hat sich zu der ganzen Sache bisher nicht geäußert. Seine Ex-Angestellte und Freundin, die ihn seit den sechziger Jahren kennt, stehe jetzt vor dem Nichts, sagt sie. Sie sei nie bezahlt worden, dafür sei ihr ein lebenslanges Wohnrecht bei der Cosby-Familie zugesichert worden. Das scheint nun nicht mehr zu gelten. Und schuld daran soll ein "Lama" sein.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.