VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Neuer „Turn“

Japan-Remake für Nispel

Regisseur Marcus Nispel übernimmt Inszenierung von Thriller-Remake „Turn“

Nach dem erfolgreichen Remake des bluttriefenden „Das Kettensägenmassaker“ hat sich Regisseur Marcus Nispel nun bereits das zweite Thriller-Projekt an Land gezogen. Der gebürtige Frankfurter soll für „Kettensägenmassaker“-Produzent Radar Pictures die Inszenierung des Thriller-Remakes „Turn“ übernehmen. Als Vorlage dient der japanische Film "Tantokubetsuban", der von Regisseur Hideyuki Hirayama im Jahr 2001 präsentiert wurde.

Die Story handelt von einer Frau, die nach einem Unfall ins Koma fällt und bei ihrem Erwachen feststellen muss, dass sie in einer einsamen Stadt in einem Paralleluniversum gelandet ist, in dem sie ein und denselben Tag immer wieder durchlebt.

Bevor Nispel die Inszenierung der Neuauflage in Angriff nimmt, wird er die Thriller-Adaption „Need“ in die Kinos bringen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.