VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Harvey Keitel in 'Die Grauzone'
Harvey Keitel in 'Die Grauzone'
© b.film Verleih

Keitel trifft "Little Fockers"

Im dritten Teil der "Gaylord Focker"-Komödien

Harvey Keitel schließt sich seinem alten Freund Robert De Niro an, für die Familienkomödie "Little Fockers"

Harvey Keitels erste High Profile-Rolle nach "Das Vermächtnis des geheimen Buches" (2007) ist die eines Bauunternemers in "Little Fockers", der Fortsetzung von "Meine Braut, ihr Vater und ich" (2000) und "Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich" (2005).
Robert DeNiro, Teri Polo, Blythe Danner und Owen Wilson übernehmen wieder ihre alten Rollen. Neu mit dabei sind außerdem Jessica Alba, als Vertreterin einer Pharmafirma, die sämtlichen Männern den Kopf verdreht, und Laura Dern, als Direktorin der Grundschule, welche die Sprößlinge von Gaylord Focker (Ben Stiller) besuchen. John Hamburg, der Autor der ersten beiden Teile, überarbeitete jüngst einen ersten Drehbuchentwurf von Larry Stuckey ("Elling"). Regie führt Paul Weitz ("American Dreamz", "American Pie").

Keitel und De Niro sind seit mehr als fünfundzwanig Jahren eng befreundet: 1973 gelang ihnen zusammen mit Martin Scorseses "Mean Streets" (="Hexenkessel) der Durchbruch. 1976 traten beide in "Taxi Driver" wieder für Scorsese auf. Der letzte gemeinsame Film bis dato war "Cop Land" (1997).


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.