oder

Koen De Bouw (59)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 30. September 1964 in Belgien

Biographie

Der preisgekrönte Schauspieler Koen De Bouw wurde am 30. September 1964 in Turnhout, Flandern, Belgien, geboren. Er zählt zu den führenden Schauspielern Belgiens. Koen studierte Theater an der renommierten Antwerpener Studio Herman Teirlinck und debütierte 1988 nach seinem Abschluss im Film. Seitdem hat er Hauptrollen in mehr als 30 belgischen und internationalen Filmen sowie einer ähnlichen Anzahl von Fernsehserien gespielt, von denen mehrere international ausgezeichnet wurden. Koen arbeitet seit langem mit den führenden belgischen Regisseuren Jan Verheyen und Erik Van Looy zusammen, zuletzt in Van Looys Film Das Protokoll - Mord auf höchster Ebene (2016). Zu seinen weiteren Filmcredits gehört die Hauptrolle in Van Looys internationalem Kultfilm Loft - Tödliche Affären (2008). Koen spielt an der Seite von Matt Bomer und Kelsey Grammer in der Amazon-Serie The Last Tycoon (2016), kreiert von Billy Ray. In Belgien ist er auch als "Jasper Teerlinck", der rätselhafte Protagonist der erfolgreichen belgischen Fernsehserie Professor T. (2015) zu sehen, die in Belgien drei Staffeln lief und in Frankreich und Deutschland neu aufgelegt wurde. Weitere aktuelle Arbeiten von Koen sind die Serien Red Light (2020), Niets te melden (2020), Bullets (2018), die flämisch-niederländische Koproduktion Grenslanders (2019) und der Spielfilm U-235 - Abtauchen, um zu überleben (2019). Im Jahr 2020 spielte er in dem für einen Oscar nominierten Film Der Mann, der seine Haut verkaufte (2020). In diesem Jahr wird er in der Serie Glad IJs (2021) sowie in den Filmen Nowhere (2022) und The Last Front (2024) zu sehen sein.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.