VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Mario Adorf in seiner Synchronsprecher-Rolle zum Film...Dodo'
Mario Adorf in seiner Synchronsprecher-Rolle zum Film 'Kleiner Dodo'
© Warner Bros. Ent.

Mario Adorf (87)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 08. September 1930 in Zürich, Schweiz
Größe: 178 cm

Bildergalerie

Schubert in Love: Vater werden ist (nicht) schwer -...AdorfSchubert in Love: Vater werden ist (nicht) schwer -...AdorfSchubert in Love: Vater werden ist (nicht) schwer -...AdorfSchubert in Love: Vater werden ist (nicht) schwer -...AdorfSchubert in Love: Vater werden ist (nicht) schwer -...vor.Schubert in Love: Vater werden ist (nicht) schwer -...illa.

Biographie

Geboren 1930, ist Mario Adorf nach wie vor eine imposante Erscheinung und einer der wenigen deutschen Stars, die auch international Ansehen genießen. Er wuchs in Zürich als uneheliches Kind eines Italieners und einer Deutschen auf. Zum Schauspielstudium ging er 1953 an die Falckenberg-Schule nach München. Sein Durchbruch im Kino kam mit einer Rolle, die ihn jahrelang auf ein Klischee festlegte: Als Frauenmörder in Robert Siodmaks "Nachts, wenn der Teufel kam" (1957) war er so überzeugend, dass das Publikum ihn nur noch als finsteren Schurken sehen wollte - etwa in "Winnetou" (1963). Enttäuscht ging Adorf Anfang der Sechziger nach Italien, wo er in zahlreichen Produktionen mitwirkte. Auch Hollywood zeigte kurzfristig Interesse. Nach seiner Rückkehr trat Adorf in den Siebzigern vor allem in Werken des Neuen Deutschen Films auf. Mit "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" (1975) brachte er sich als Charakterdarsteller in Erinnerung. Seit den Achtzigern arbeitet er mit großem Erfolg vor allem fürs Fernsehen. Mit Dieter Wedels Mehrteilern "Der große Bellheim" (1992) und "Der Schattenmann" (1995) wurde er einer der beliebtesten deutschen Schauspieler. Die Hauptrolle in "Rossini" (1997) war ihm auf den Leib geschrieben. Mario Adorf hat in mehr als 150 Kino- und Fernsehfilmen mitgespielt und in den Neunzigern einige Bände mit Erzählungen veröffentlicht. Er ist seit 1985 mit der Französin Monique Faye verheiratet und lebt in Rom und Paris.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.