VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

oder
Zum Video: Stuart Little

Stuart Little (1999)

US-CGI-/Real-Film-Abenteuer: Als ihn Familie Little adoptiert ist die Maus Stuart überglücklich. Endlich hat er ein Zuhause gefunden! Doch das Einleben in der XXL-Welt der Littles fällt dem kleinen Kerl schwer...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt Besucher eine Bewertung abgegeben.


Er ist ein kleiner Kerl mit einem großen Herzen. Und als ihn die Familie Little adoptiert, ist der größte Wunsch von Stuart endlich in Erfüllung gegangen: Er hat eine Familie und ein Zuhause gefunden. Allerdings hat er es anfangs nicht leicht, sich in die Familie von Mr. und Mrs. Little und seinem neuen Bruder George einzuleben. Denn Stuart ist eine Maus.

Aber die XXL-Welt der Littles ist nicht das einzige Problem für den cleveren Stuart. Sein neuer Bruder George hatte sich eigentlich keine Maus als neues Familienmitglied gewünscht, und die Hauskatze Snowbell begegnet Stuart mit einer merkwürdigen Abneigung, die den schlauen, gewitzten und wortgewandten Mäuserich doch etwas verwundert. So warten auf Stuart viele Abenteuer, an deren Ende er alle Herzen der Littles erobert hat und sogar Snowbell einiges über Loyalität, Freundschaft und Familiensinn beibringen konnte.

Bildergalerie zum Film

Stuart LittleStuart LittleStuart LittleStuart LittleStuart LittleStuart Little

FilmkritikKritik anzeigen

Zu süß, um gut zu sein: Denn gegen das, was „Stuart Little“ auf der Leinwand treibt, wirkt sogar Disney anarchistisch. Das allzu brave Katz-und-Maus-Spiel laboriert an einer Überdosis Niedlichkeit. Die Welt ist, wie unser computeranimierte Titelheld, ganz klein und putzig: Kitsch im Quadrat wird da geboten – perfekte Tricktechnik, schon klar, aber der Schmachtfaktor ist beinahe unerträglich.
[...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1999
Länge: 85 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 20.04.2000
Regie: Rob Minkoff
Darsteller: Jonathan Lipnicki, Hugh Laurie, Geena Davis

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Kein Bild vorhanden :(
News
Aller guten Dinge sind vier
Geena Davis will wieder heiraten







Reklame