Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Wer mich liebt, nimmt den Zug

Wer mich liebt, nimmt den Zug (1997)

Ceux qui m'aiment prendront le train

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Ein Frühlingstag. Eine Gruppe von Menschen, die sich kennen, im Zug, auf dem Weg nach Limoges. Auf der Straße parallel zu den Schienen fährt ein weißer Peugeot. Er enthält eine für alle wertvolle Fracht: den Sarg mit den sterblichen Überresten ihres Freundes Jean-Baptiste. Ein Maler, gestorben nach siebzig intensiven Lebensjahren. Er, der immer in Paris gelebt hat, will in Limoges begraben sein. Und er verfügt, gleichsam als sein Vermächtnis: Wer mich liebt nimmt den Zug. Das Begräbnis als Anlaß für ein Familientreffen, der Friedhof als Ort der Begegnung: der wahren Freunde und der falschen, der Erben, legitim und illegitim, der Blutsverwanten und der Seelenverwandten. Für manche von ihnen erwächst aus diesen Begegnungen ein hoffnungsvoller Neuanfang, für andere zerplatzen Illusionen und erklärt sich die Zukunft.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 1997
Genre: Drama
Länge: 122 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 27.08.1998
Regie: Patrice Chéreau
Darsteller: Nathan Kogen, Sylvain Jacques, Vincent Perez
Verleih: MFA Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Elodie Bouchez und Natacha Regnier
News
Cesar-Verleihung in Frankreich
"Liebe das Leben" ist bester französischer Film des vergangenen Jahres





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.