VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Süßes Gift

Süßes Gift (2000)

Merci pour le chocolat

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Mika Müller, Schokoladenfabrikerbin, heiratet den Pianisten Polonski und kümmert sich hingebungsvoll um ihn und den Stiefsohn. Plötzlich taucht die junge Jeanne auf: sie glaubt, bei der Geburt vertauscht worden zu sein, und dass Polonski ihr richtiger Vater wäre. Nicht nur, dass Jeanne musikalisches Talent hat, sie erweckt auch väterliche Gefühle in Polonski. Mika will um jeden Preis ihr beschauliches bourgeoises Leben erhalten, und versucht, Jeanne loszuwerden.

Bildergalerie zum Film

Süßes Gift

FilmkritikKritik anzeigen

Ein Chabrol wie man ihn kennt. Menschen und tiefe seelische Abgründe. Subtil und sehr emotional erzählt Chabrol die Geschichte einer Familie und zwei Eindringlingen. Spannend wie eh und je, sehr sehenswert und garantiert fesselnd.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Schweiz, Frankreich
Jahr: 2000
Länge: 99 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 04.01.2001
Regie: Claude Chabrol
Darsteller: Brigitte Catillon, Isabelle Huppert, Michel Robin
Verleih: Concorde

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.