VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Männer al dente

Männer al dente (2010)

Mine vaganti

Italienische Familiendramödie: Tommaso ist das jüngste Kind einer großen Familie, der in Puglia eine Pasta-Fabrik gehört. Mit der geplanten Übergabe der Fabrik an Antonio wird es allerdings nichtsUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.1 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 14 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Tommaso ist es leid, den anderen etwas vorzumachen. Seine Familie soll endlich wissen, dass er nicht Wirtschaft, sondern Literatur studiert hat. Und, dass sein erster Roman fertig ist, für den er einen Verlag sucht. Und dass er ganz bestimmt nicht nach Hause zurück kehren will, um in die familiäre Pasta-Produktion einzusteigen. All seine Geheimnisse sollen ans Licht und vor aller Augen und Ohren. Denn nur so wird er garantiert aus dem Haus gejagt und kann zurück in seine Wahlheimat Rom.
Doch der bisherige Mustersohn Antonio findet den Plan des kleinen Bruders genial - so genial, dass er ihm zuvorkommt. Vincenzo, der cholerische Vater der beiden, verweist Antonio prompt des Hauses.Zwar will seine Geliebte Patrizia ihn beruhigen, aber für ihn ist klar: diese Schande kann er nicht hinnehmen. Aus Verzweiflung überträgt er all seine Erwartungen auf Tommaso. Und aus Angst vor dem Tratsch und Klatsch verlässt er nur noch selten das Haus.
Stefania, die eigentlich liebevolle, aber spießige Mama Cantone, ist entsetzt. Alle graben an ihrem Ansehen. Reicht es nicht, dass ihr Mann sie mit einer Schlampe betrügt?
Für Elena, der Schwester von Antonio und Tommaso, hat das Wirrwarr um Antonio ein Gutes. Sie hat keine Probleme mit ihren Brüdern. Ihm Gegenteil: sie denkt über sich selbst nach und emanzipiert sich. Im Gegensatz zu ihrem Vater, der sie ein Leben lang unterschätzt, ist Tommaso sehr wohl an ihrer Meinung im Betrieb interessiert. Einmal legitimiert, müssen die Mitarbeiter, darunter auch ihr Mann, sie notgedrungen als Vorgesetzte akzeptieren. Endlich erteilt sie ihrem bisherigen Leben als frustrierte Hausfrau und eine Absage und erlebt ihr professionelles Erwachen...

Bildergalerie zum Film

Mine vagantiMänner al dente - Tommaso (Riccardo Scamarcio) weiss...soll.Männer al dente - Überraschender Besuch aus Rom:...vinz.Männer al dente - Gute Stimmung am Set: Regisseur...audo.Männer al dente - Tommaso (Riccardo Scamarcio) und...azza.Männer al dente - Albas (Nicole Grimaudo) rasanter...ftig.

FilmkritikKritik anzeigen

Tommaso will seinem Vater endlich die Wahrheit sagen! Er will gestehen, dass er kein Interesse an der familieneigenen Pasta-Fabrik und in Rom niemals BWL studiert hat. Stattdessen hat er einen Abschluss in Literatur, will Autor werden – und ist schwul. Mit diesem Bekenntnis wird er seinen Vater schockieren, der ihn darüber hinaus vermutlich sofort aus der Familie verbannen wird. Vorab weiht [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Italien
Jahr: 2010
Genre: Drama
Länge: 110 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 15.07.2010
Regie: Ferzan Ozpetek
Darsteller: Paola Minaccioni, Emanuela Gabrieli, Giorgio Marchesi
Verleih: Prokino

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.