VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
King Ping - Tippen Tappen Tödchen
King Ping - Tippen Tappen Tödchen
© barnsteiner-film © Rex-Film

Zum Video: King Ping - Tippen Tappen Tödchen

King Ping - Tippen Tappen Tödchen (2013)

Deutsche Komödie: Ein suspendierter Kommissar stürzt sich nach dem Mord an einem ehemaligen Kollegen in eigenmächtige Ermittlungen und bringt damit das Wuppertaler Szeneleben gehörig durcheinander.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 10 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Während sich Clemens "King" Frowein (Sierk Radzei) früher als Kommissar in der Wuppertaler Unterwelt unbeliebt gemacht hat, schiebt er nach seiner Suspendierung eine ruhige Kugel im Zoo. Seine neue Leidenschaft gilt den Pinguinen, um die er sich liebevoll kümmert. Als er jedoch einem Ex-Kollegen begegnet, der noch am selben Abend durch einen Treppensturz zu Tode kommt, wird Froweins alter Ermittlerinstinkt geweckt. Anders als sein selbstverliebter Nachfolger Ellbroich (Godehard Giese), glaubt der suspendierte Bulle nämlich nicht an einen Unfall. Eine Vermutung, die sich bewahrheitet. Denn schon bald taucht die nächste Leiche auf. Allem Anschein nach treibt ein Serienmörder in Wuppertal sein Unwesen. Ein gefundenes Fressen für die Lokalpresse in Person des umtriebigen wie schmierigen Reporters Schönfeld (Christoph Maria Herbst). Gemeinsam mit seinen beiden tollpatschigen Zookollegen, dem schwulen Türsteher Wölfken (Hans-Martin Stier), der singenden Friseurin Biggi (Bela B.) und der widerspenstigen Pathologin Nicole (Jana Voosen) gelingt es dem behäbigen Frowein langsam, Licht in das Dunkel der mysteriösen Mordserie zu bringen.

Bildergalerie zum Film

King Ping - Tippen Tappen TödchenKing Ping - Tippen Tappen TödchenKing Ping - Tippen Tappen TödchenKing Ping - Tippen Tappen TödchenKing Ping - Tippen Tappen TödchenKing Ping - Tippen Tappen Tödchen

FilmkritikKritik anzeigen

Angesichts der eher überschaubaren Genre-Bandbreite im deutschen Kino ist der Versuch, das Publikum mit einer schwarzhumorigen Krimikomödie zu überraschen, absolut begrüßenswert. Noch dazu, wenn es sich bei diesem Unternehmen um eine Produktion handelt, die ausschließlich mit privaten Geldern und über Crowdfunding finanziert wurde und sich daher frei von den Zwängen der Förderanstalten und [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2013
Genre: Komödie
Länge: 100 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 31.10.2013
Regie: Claude Giffel
Darsteller: Sierk Radzei, Bela B. Felsenheimer, Jana Voosen
Verleih: barnsteiner-film, Rex-Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.