VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Art/Violence

Art/Violence (2013)

US-Palästinensische Doku über den jüdisch-palästinensischen Friedensaktivisten Juliano Mer-Khamis, der seit 2006 im Flüchtlingslager Jenin das Freedom Theatre leitete, vor dem er 2011 erschossen wurde...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Im April 2011 wurde der jüdisch-palästinensische Schauspieler, Regisseur und Friedensaktivist Juliano Mer-Khamis ermordet. Er war der Gründer des Freedom Theatre im palästinensischen Flüchtlingslager Jenin im Westjordanland. Das Theater soll Jugendlichen einen Ort bieten, ihren eigenen künstlerischen Widerstand gegen patriarchalische Unterdrückung und die israelische Besatzung zu entwickeln.
Nach Julianos Tod blieben Trauer, Wut und die bange Frage, wie es nun weiter gehen sollte. Der Film "Art/Violence", ein Gemeinschaftswerk des in Israel geborenen Udi Aloni und der palästinensischen Filmemacherinnen Batoul Taleb und Mariam Abu Khaled, hat all das eingefangen und ist dabei selbst ein Kunstwerk geworden.
Der Film dokumentiert die Arbeit dreier junger Schauspielerinnen, allesamt Schülerinnen Julianos, die verzweifelt versuchen, in der Ausnahmesituation zu funktionieren und zu arbeiten und mischt diese Handkamera-Aufnahmen geschickt mit Videos aus dem Theater, mit Aufnahmen von Hip-Hop-Konzerten, mit Rückblicken und Animationen.

FilmkritikKritik anzeigen

Nach dem Tod des jüdisch-palästinensischen Theaterleiters Juliano Mer-Khamis inszenierte Udi Aloni am Freedom Theater im palästinensischen Flüchtlingslager Jenin Becketts "Warten auf Godot" - ein emotionales und ausdrucksstarkes Werk gegen die allgegenwärtige Situation. Bei dessen Inszenierung brach er gleich zwei Tabus: Männerrollen wurden mit Frauen besetzt und Frauen und Männer treten [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Palästina, USA
Jahr: 2013
Genre: Dokumentation
Länge: 75 Minuten
Kinostart: 17.10.2013
Regie: Batoul Taleb, Udi Aloni, Mariam Abu Khaled
Verleih: Arsenal Distribution

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.