VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Straub
Straub
© Stiftung Deutsche Kinemathek

Straub (2014)

Mit seinem Dokumentarfilm reflektiert der Künstler Stefan Hayn das Schaffen des Filmemacher-Paares Jean-Marie Straub und Danièle Huillet.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Dem einflussreichen und kontroversen Werk des Künstler-Duos Jean-Marie Straub und Danièle Huillet begegnet Stefan Hayn mit seinem Film auf eigenwillige und dennoch angemessen Weise: Ein von Huillet verfasster Bericht über die Dreharbeiten zu "Moses und Aron" sowie Passagen aus Robert Antelmes "L'espèce humaine" dienen Hayn als Vorlage für eine Reihen von malerischen Arbeiten, die er in seinem Dokumentarfilm vorstellt und den vertonten Texten gegenüberstellt.

Bildergalerie zum Film

StraubStraub

FilmkritikKritik anzeigen

Auch wenn Jean-Marie Straub und Danièle Huillet einem breiten Publikum wohl eher unbekannt sein dürften, so gelten ihre Filme doch als Wegbereiter sowie wichtige Vertreter des Neuen Deutschen Films und zeichnen sich durch einige bemerkenswerte stilistische und konzeptionelle Besonderheiten aus. So drehte das Paar etwa immer nach literarischen, musikalischen oder malerischen Vorlagen, nutzte [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2014
Genre: Dokumentation
Länge: 72 Minuten
Kinostart: 02.04.2015
Regie: Stefan Hayn
Verleih: Freunde der deutschen Kinemathek




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.