VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Für immer und immer - Lili Bohm
Für immer und immer - Lili Bohm
© Pandora Film

Für immer und immer (1996)

... ein deutscher Film und keine Komödie!User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Nach sechs Jahren Pause hat Hark Bohm endlich wieder einen Kinofilm gedreht: Wie kaum ein anderer deutscher Regisseur versteht der gelernte Jurist Bohm, gesellschaftliche Probleme spannend und unterhaltsam zu erzählen und mit seinen Filmen ein großes Publikum zu erreichen. Eine zentrale Rolle in seinen Filmen und in seinem Leben spielen Kinder und Jugendliche: In "Nordsee ist Mordsee", " Moritz lieber Moritz " und nicht zuletzt in " Yasemin" hat er sich zum Anwalt ihrer Probleme gemacht.
Im Mittelpunkt der Geschichte von "Für immer und immer", die durch authentische "Fälle" angeregt wurde, steht die fünfjährige Maria, die plötzlich mit zwei Müttern konfrontiert wird: Einer Mutter, aus deren Bauch sie gekommen ist, und einer Mama, die sie seit ihrer Geburt mit aller Liebe aufgezogen hat. Ihre leibliche Mutter versucht um jeden Preis, ihre Tochter zurückzuerobern und setzt damit Gefühle frei, die kaum noch zu kontrollieren sind.

Bildergalerie zum Film

Für immer und immer - Lili BohmFür immer und immer - Jeanette Arndt, Lili BohmFür immer und immer - Jeanette ArndtFür immer und immer - Johanna ter Steege, Jeanette...BohmFür immer und immer - Heinz Hoenig, Johanna ter SteegeFür immer und immer - Heinz Hoenig

FilmkritikKritik anzeigen

FÜR IMMER UND IMMER - Emotionale Belastungsprobe Filme über Adoptivkinder, die sich auf die Spurensuche nach ihren leiblichen Eltern machen, lieferte das vergangene Kinojahr mit "Lügen und Geheimnisse", "Mighty Aphrodite" oder "Flirting with Desaster" in überwiegend heiterer, wenn auch durchaus kritischer Weise. Hark Bohm ("Moritz, lieber Moritz") dreht den Spieß nun komplett um. Erstens, indem [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1996
Genre: Drama
Länge: 89 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 30.01.1997
Regie: Hark Bohm
Darsteller: Jeannette Arndt, Heinz Hoenig, Johanna Ter Steege
Verleih: Pandora Film




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.