Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Marius und Jeannette - Eine Liebe in Marseille
Marius und Jeannette - Eine Liebe in Marseille
© Arsenal

Marius und Jeannette - Eine Liebe in Marseille (1997)

Marius et Jeannette

Marius ist Wachmann in einer riesigen stillgelegten Zementfabrik, die kurz vor dem Abriß steht. Er ist ein ruhiger und wortkarger Mann.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die ebenso wortgewandte wie vorwitzige Jeannette ist alleinerziehende Mutter, die ihre beiden Kinder Magali und Malek mit dem mageren Gehalt einer Kassiererin großzieht. Sie lebt zusammen mit ihren Nachbarn Monique, Dédé Justin und Caroline in einem kleinen Haus mit einem typisch mediterranen Innenhof. Wir befinden uns in Estaque, einem Marseiller Stadtteil, nicht mehr als ein kleiner Hafen, ein paar heruntergekommene Fabriken und ein Gewirr schmaler, staubiger Gassen und kleiner, bunter Häuser.
Die erste Begegnung von Marius und Jeannette steht unter keinem guten Stern, denn der Wachmann erwischt Jeannette dabei, wie sie versucht, in der Fabrik zwei Eimer Farbe für ihr Haus zu stehlen. Doch als am nächsten Tag Marius ganz plötzlich vor Jeannettes Türe steht, in den Händen die Farbkübel und auf den Lippen die fadenscheinigste Ausrede, die man sich denken kann, ist dies der Anfang einer Liebesgeschichte. Eine Liebesgeschichte freilich, die ihre Augen vor der sozialen Realität Frankreichs in den 90ern nicht verschließt, in der Arbeitslosigkeit und Rechtsradikalismus an der Tagesordnung sind, in der die Probleme des Alltags manchmal übermächtig scheinen.
Die Liebe zwischen Marius und Jeannette jedoch ist stärker als all diese Probleme, als die Einsamkeit und die schmerzlichen Erfahrungen, die beide schon gemacht haben. Sie verzaubert die Welt um Marius und Jeannette herum und das Happy-End scheint unausweichlich. Doch Marius, der Jahre zuvor Frau und Kinder durch einen tragischen Autounfall verloren hatte, glaubt, für eine neue Beziehung nicht stark genug zu sein, und zieht sich wieder in seine selbstgewählte Einsamkeit zurück. Es bedarf der gemeinsamen Anstrengung von Jeannettes Nachbarn, um Marius zurückzuholen...

Bildergalerie zum Film

Marius und Jeannette - Eine Liebe in MarseilleMarius und Jeannette - Eine Liebe in MarseilleMarius und Jeannette - Eine Liebe in MarseilleMarius und Jeannette - Eine Liebe in MarseilleMarius und Jeannette - Eine Liebe in Marseille

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 1997
Genre: Romantik
Länge: 105 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 29.01.1998
Regie: Robert Guédiguian
Darsteller: Gérard Meylan, Pascale Roberts, Ariane Ascaride
Verleih: Arsenal




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.