VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Verliebte Blutsauger

"Underworld": Plot geklaut?

Produzenten und Studio des Vampir-/Werwolf-Streifens "Underworld" wurden von einem Rollenspiele-Hersteller und einer Horrorautorin wegen angeblicher Urheberrechtsverletzung verklagt

Nur knapp mehr als eine Woche bevor der Film in die US-Kinos kommen soll, müssen Produzenten und Studio des Vampir- und Werwolfstreifens „Underworld“ eine Copyright-Klage abwehren. Die Spielefirma White Wolf Publishing Inc., Herausgeber von Rollenspielen, und Horrorautorin Nancy A. Collins reichten wegen des Verdachts auf Urheberrechtsverletzung Klage gegen das Studio Sony Pictures und die Produzenten Screen Gems und Lakeshore Entertainment ein. Laut der Klageschrift der Spielehersteller finden sich über 60 Gemeinsamkeiten in dem Plot ihrer Spiele „Vampire: The Masquerade“, „Werewolf: The Apocalypse“ und eben dem Sony-Film „Underworld“. Zudem borge der Film auch noch mächtig von Collins Kurzgeschichte "Love of Monsters". Die Verklagten wollten sich bislang nicht zu dem Rechtsstreit äußern.
„Underworld“ erzählt, in einer etwas ungewöhnlichen Überarbeitung von „Romeo und Julia“ die Geschichte eines Vampirs (gespielt von Kate Beckinsale), der sich ausgerechnet in einen Abkömmling der Erzrivalen der Vampire, einen Werwolf, verliebt.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.