oder

Mädchen an die Macht! (1998)

Strike

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Als Odie mitten im Schuljahr auf Miss Godards Privatschule für Mädchen in Connecticut geschickt wird, befürchtet sie das Allerschlimmste. Doch als sie ihre Zimmergenossinnen Verena und Tinka näher kennenlernt, merkt sie bald, daß es hier zwar verdammt strenge Regeln gibt, die äußerst selbständigen jungen Damen jedoch keineswegs auf den Mund gefallen sind: Sie haben mit der Gründung einer Geheimgesellschaft ihre Gegenmaßnahmen getroffen. Ernsthafte Probleme gibt es erst, als die traditionelle Mädchenschule mit einer Jungenschule zusammengelegt werden soll. Odie, Tinka, Verena und ihre Freundinnen machen sich zum Kampf bereit - denn schließlich gibt es hier mehr zu verlieren als nur die lästige Jungfräulichkeit...

Bildergalerie zum Film

Mädchen an die Macht!Mädchen an die Macht!Mädchen an die Macht!Mädchen an die Macht!Mädchen an die Macht!Mädchen an die Macht!


Filmkritik

Wer sich noch an die seichten Teenager-Komödien der 80er Jahre erinnert, in denen halbwüchsige Jungs unter Einsatz aller Mittel am Verlust ihrer Jungfräulichkeit arbeiteten, erlebt mit "Mädchen an die Macht" ein amüsantes Déja-vu unter umgekehrten Vorzeichen - erzählt dieser Film seine Geschichte doch aus ganz und gar weiblicher Perspektive. Schon deshalb ist "Mädchen an die Macht" von Natur aus intelligenter, charmanter und interessanter als jene dümmlichen, von Knaben dominierten Kinoklamotten, die mit den 80er Jahren ausgestorben schienen.

Sarah Kernochan siedelte ihre amüsante Komödie über den Kampf der Geschlechter in den 60er Jahren an, mit den Studentenunruhen, der sexuellen Revolution, dem politischem Wandel und dem Erwachen eines radikalen Feminismus als historischem Kontext. Von einem feministischen Pamphlet aber ist "Mädchen an die Macht" zum Glück ganz weit entfernt - statt dessen lebt der Film von seinen sympathisch gezeichneten Figuren und verzichtet auf jegliche Schwarzweißmalerei.

Im Vergleich zu anderen Teenager-Komödien beweist "Mädchen an die Macht" erstaunlich viel Klasse, Stil und Tiefgang, dürfte in Ermangelung zugkräftiger Stars jedoch nahezu unbemerkt am heutigen Kinopublikum vorüberziehen.
Schade drum.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Mädchen an die Macht!

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA, Kanada
Jahr: 1998
Genre: Komödie
Länge: 98 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 21.01.1999
Regie: Sarah Kernochan
Darsteller: Gaby Hoffmann, Rachael Leigh Cook, Kirsten Dunst
Verleih: Kinowelt

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.