Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Der Bruch (WA)
Der Bruch (WA)
© PROGRESS Film-Verleih GmbH

Der Bruch (1988)

Zum Gedenken an den vor einem Jahr verstorbenen Regisseur Frank Beyer veranstaltet PROGRESS Film-Verleih ab 1. November eine Retrospektive mit elf seiner Spielfilme.
"Der Bruch" ist eine Krimikomödie über den größten von langer Hand geplanten Bankeinbruch in der Berliner Nachkriegsgeschichte, mit Götz George, Otto Sander und Rolf Hoppe
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Während Bubi und Julian beide an eine Zukunft mit Tina glauben wollen, verlassen sich Walter Graf (Götz George), Bruno Markward (Rolf Hoppe) und Erwin Lubowitz (Otto Sander) lieber auf das sichere Einkommen, das im Herzen von Banktresoren schlummert.
Augenzeugen werden dem eher stümperhaft statt ausgeklügelten Coup und seinen Ausführenden schließlich zum Verhängnis. Eine recht lange Zeit kann Vollprofi Bruno: "Arbeit lohnt sich selten – Tätigkeit immer!“ die Polizei und ihre Zeugen noch nasführen. Doch schließlich stellt ihn der Fund eines Polizeilehrlings, der selbst noch nicht richtig trocken hinter den Ohren ist. Verhängnisvoll wirken sich außerdem die eifersüchtigen Frauen aus, die immer da auftauchen wo Schimanski-Götz George, hier genannt "Der Graf“, die Szene beherrscht.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Jahr: 1988
Genre: Komödie, Krimi
Länge: 119 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 08.11.2007
Regie: Frank Beyer
Darsteller: Gerhard Hähndel, Rolf Hoppe, Franziska Troegner
Verleih: Progress Film




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.