VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: My Name is Joe

My Name is Joe (1998)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Nach vielen Jahren des Alkoholismus schafft es Joe schließlich doch noch das Trinken aufzugeben. Arbeitslos und voller Energie widmet er den größten Teil seiner Zeit dem schlechtesten Fußballteam in Glasgow. Sarah ist eine Sozialarbeiterin und geht ganz und gar in ihrem Beruf auf. Joe und Sarah begegnen sich im Haus von Liam und Sabine, denen sie versuchen mit Rat und Tat zu helfen. Nach einem eher mißratenen Start ihrer Zusammenarbeit, verlieben sie sich schließlich doch noch ineinander. Ken Loach inszenierte diesen Film mit Peter Mullan ("TRAINSPOTTING") und Louise Goodall als Joe und Sarah.




FilmkritikKritik anzeigen

Daß England das nach wie vor aufregendste europäische Filmland ist, dürfte explizit politische Gründe haben. Die wichtigsten britischen Filme der letzten 10 Jahre sind alle - mal mehr mal weniger - direkte Reflexe auf den Thatcherismus, der nicht nur nach Meinung linksliberaler Künstler das Land verelendet hat. Die Vorkämpfer und -denker des neuen britischen Filmbooms, Mike Leigh und Ken Loach, [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Großbritannien
Jahr: 1998
Genre: Drama
Länge: 105 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 07.01.1999
Regie: Ken Loach
Darsteller: David Hayman, David McKay, Louise Goodall

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.