oder

Das Phantom der Oper (1998)

Il fantasma dell 'opera

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 1.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


1877: Im großen Opernhaus von Paris geht das Gerücht von einem Phantom um, das angeblich in den Gängen haust. Die junge Sopranistin Christine (Asia Argento) träumt von einer Karriere als Operndiva. Ihr bisher einziger Fan lauscht ihrem Gesang auf menschenleerer Bühne, doch er hält sich im Dunkeln verborgen. Denn er ist das Phantom der Oper (Julian Sands), und sein Reich sind die Katakomben unter dem alten Gemäuer. Er verhilft ihr zum Erfolg. Aber seine Liebe zu ihr ist so stark, daß er sie in sein Reich der Unterwelt entführt, um sie von ungebetenen Nebenbuhlern fernzuhalten und für sich allein zu haben.

Filmkritik

Gaston Leroux gleichnamiger Roman von 1910 war schon zu oft Vorlage für eine nicht enden wollende Serie von filmischen Adaptionen – eine stammt sogar aus Hongkong. Zu allem Überfluß nimmt sich Horror-Altmeister Dario Argento ("Suspiria", "Terror in der Oper"), emsiger Wegbereiter des phantastischen Genres, des klassischen Stoffes an und verpackt ihn in ein lächerliches Fernsehspiel voll unfreiwilliger Komik. Der einst erfolgreichen Produzent von Lamberto Bava, George A. Romero, Sergio Stivaletti und natürlich auch Michele Soavi und Lucio Fulci stagniert seit längerem in einer einschläfernde Phase seines eigenen Schaffens.

Selbstverliebt in seine Dekoration und die schwülstige Kulisse vergißt Argento dabei die grundlegenden Aufgaben der Regie und läßt das Talent seiner Tochter Asia gänzlich ungenutzt. Die kulturelle Manieriertheit, die partiellen Blutrünstigkeiten, die chloroformierten Schauspieler und die belanglose Handlung sind ein echtes Ärgernis und lassen ernsthaft bezweifeln, ob der italienische Regieveteran noch fähig ist, einen goutierbaren Film zu drehen.

Daß Argento seit geraumer Zeit auf geistig unerreichbaren Sphären schwebt, hat sich bereits bei seinen letzten beiden Ergüssen, "Trauma" (1992) und "Das Stendhal Syndrom" (1996) gezeigt, die keinerlei neue Impulse setzen konnten. Angesichts dieses cineastischen Fehlschlags kann man nur jede einzelne der älteren Verfilmungen, einschließlich der optisch brillanten Version aus Hongkong, empfehlen. Aber das hier hat Leroux wirklich nicht verdient.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Das Phantom der Oper

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Italien
Jahr: 1998
Genre: Thriller
Länge: 103 Minuten
FSK: 18
Kinostart: 25.02.1999
Regie: Dario Argento
Darsteller: Andrea Di Stefano, Asia Argento, Julian Sands
Verleih: Concorde

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.