VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Stanley Tucci, Omar Epps - Under Cover - In too Deep
Stanley Tucci, Omar Epps - Under Cover - In too Deep
© Kinowelt

Kritik: Under Cover - In too Deep (1999)


Der Undercover-Cop Jeff Cole (Omar Epps) soll Großstadt-Gangster God (LL Cool J) zur Strecke bringen. Je tiefer sich der ehrgeizige Bulle in das Syndikat verstrickt, umso weiter entfernt er sich von seinem alten, eigentlichen Leben.
Wem dieser Plot bekannt erscheint, der hat vermutlich schon mal ferngesehen. Die Gratwanderung zwischen Gut und Böse, die der Australier Michael Rymer in seinem US-Regiedebüt zum Thema macht, ist eben weder neu noch originell. Der Thriller wartet mit den üblichen Zutaten schwarzer Ghetto-Filme auf: Gangs und Gewalt stehen im Mittelpunkt, als Subplot wird - auch nicht besonders überzeugend - noch eine Love-Story mit eingeschoben.
LL Cool J und Omar Epps sind Darsteller durchaus überzeugend, ansonsten aber hätte man den Streifen besser als TV-Movie der Woche oder Videopremiere auf den Markt geworfen.





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.