Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Vollmond

Vollmond (1998)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Ein Alptraum in den Alpen: Auf dem Weg zur Schule verschwinden zwölf zehnjährige Kinder in der Schweiz - an einem Freitag, und auch noch bei Vollmond !

Zunächst scheint es sich nur um ein Kinderstreich zu handeln, da lediglich der kleine Toni - unter der Annahme daß der Junge ausgerückt ist - vermisst wird. Doch als Tonis Mutter Irene dem Rat der Lehrerin folgend, die Polizei alarmiert, muss diese bald darauf feststellen, daß hier kein Einzelfall vorliegt. Anatol Wasser, Chef des Kriminalkommissariats, ist es, der bei der Suche nach einem weiteren verschwundenen Kind und der darauffolgenden Recherche in der elektronischen Fahndungsdatei auf dieses Rätsel stößt, das kaum aufzulösen ist: Wie können an einem Freitag, über das ganze Land verteilt 12 Kinder entführt werden? Sind sie einem organisierten Verbrechen zum Opfer gefallen?
Dies zumindest entspricht Wassers Vermutung, der seine Chance wittert, bei diesem Fall ganz groß herauszukommen. Er lässt sich zum Leiter der eigens dafür aufgestellten Sonderkommission berufen und verfügt gleich eine Nachrichtensperre. Die Sache lässt sich jedoch nicht lange geheim halten: Die Öffentlichkeit erfährt bald von den Medien, die sich sofort auf diesen sensationsträchtigen Fall stürzen, von dem Verschwinden der Kinder und ist voller Anteilnahme. Die Gerüchteküche brodelt, die Drähte laufen heiß und die Polizei ist - wie immer - planlos.
Bis eines Tages endlich die Eltern ein Lebenszeichen ihrer Kinder in Form eines handgeschriebenen, geheimnisvollen Briefes erhalten: Der nächste Vollmond ist in 18 Tagen, bis dahin soll der Inhalt entschlüsselt und die Forderungen erfüllt werden.....


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Schweiz, Deutschland, Frankreich
Jahr: 1998
Länge: 124 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 23.09.1999
Regie: Fredi M. Murer
Darsteller: Benedict Freitag, Lilo Baur, Hanspeter Müller
Verleih: Pegasos

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Trailer
Trailer





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.