VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Beresina - oder die letzten Tage der Schweiz (1999)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die schöne Irina, ein russisches Callgirl, gerät in ein märchenhaftes Alpenland, an das sie bedingungslos zu glauben beginnt. Durch einen zwielichtigen Anwalt und dessen Freundin wird sie an einen Kundenkreis von Vertretern der Wirtschaft, Politik, Militär und Medien vermittelt. Als "Informantin" verpflichtet, gerät Irina immer mehr in ein völlig undurchsichtiges Labyrinth von Interessengruppen. Mit der Aussicht auf die Schweizer Staatsbürgerschaft erpresst, beginnt Irina schließlich, dubiose Geschichten über ihre Kunden zu erfinden - und trifft damit genau ins Schwarze. In Unkenntnis der Folgen löst sie durch ein Missverständnis den vor vielen Jahren geplanten Staatsstreich einer vergessenen, patriotischen Organisation aus: den Beresina Alarm.

FilmkritikKritik anzeigen

Als sich im Winter 1813 die grande armèe Napoleons nach einem erfolglosen Moskau-Besuch anschickte, die Beresina zu überqueren, endete die monströse Transaktion in einem heillosen Desaster. Freilich sind es in Daniel Schmids Film "Beresina oder die letzten Tage der Schweiz" nicht die reißenden Fluten eines russischen Stromes, sondern die Waffen einer russischen Imigrantin, die ein [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Schweiz, Deutschland, Österreich
Jahr: 1999
Genre: Komödie
Länge: 100 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 03.08.2000
Regie: Daniel Schmid
Darsteller: Marina Confalone, Elena Panova, Ulrich Noethen
Verleih: Pegasos




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.