Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Die Laterne des Herrn in Budapest (1999)

Nekem lampast a dott Kezembe az ur pesten

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Kapa und Pepe sind Totengräber in Budapest oder zwei Ganoven oder Bänker, Rechtsanwälte, Neureiche oder bankrotte Unternehmer oder vielleicht auch Boß und Handlanger einer Terrororganisation. Auf alle Fälle sind sie unverwüstlich.
Ebenso wie die beiden älteren Herren, der Autor und der Regisseur, die ihre Rolle selber spielen und sich, obwohl ihre Namen auf einer Liste stehen und sie deshalb erschossen werden, davon nicht weiter stören lassen. Leben, Tod, Erfolg und Mißerfolg, Philosophie und vorstädtische Gaunersprache, Humor und Satire werden in den Episoden miteinander vermischt.
Der Film besteht nicht aus einer Geschichte, sondern aus einer Reihe kleiner Geschichten.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Ungarn
Jahr: 1999
Genre: Drama
Länge: 103 Minuten
Kinostart: 20.01.2000
Regie: Miklós Jancsó
Darsteller: Judit Csoma, Zsolt Anger, Virág Csapó
Verleih: Freunde der deutschen Kinemathek




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.