VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Kritik: Plus-Minus Null (1998)


PLUS-MINUS NULList eine grobkörnige Low-Budget-Produktion mit Doku-Flair, die eigentlich im Kino nichts verloren hat. Gegen die Machart dieses Filmes wirkt selbst das BLAIR WITCH PROJECT hoch professionell.

Der von Eoin Moore gedrehte Streifen outet ein typisch deutsches Gossendrama: eine schmucklose, kalte Love-Story ohne Poesie und Hoffnungsschimmer. Der Held ist ein totaler Loser: dumm, mittellos und ohne Zukunft. Jedoch: Auch mit den restlichen Figuren möchte man nichts zu tun haben.

Kurzum: Wer sich im Kino mal wieder so richtig selber quälen will, ist bei PLUS-MINUS NULL gut aufgehoben.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.