Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Milch der Zärtlichkeit (2000)

Le lait de la tendresse humaine

Behutsam tastet sich die Kamera an die Figuren heran, riskiert Unschärfen, Rätselbilder, Suchbewegungen. Cabrera behauptet nicht, dass sie begreift, warum sich Christelle so eigenartig verhält...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Von panischer Angst ergriffen, legt Christelle den Telefonhörer auf - Wasser sickert unter der Badezimmertür hindurch. Die junge Frau flieht aus ihrer Wohnung und lässt ihre kleine Tochter in der Badewanne zurück. Sie läuft, überlegt es sich noch einmal, ruft aus einer Zelle an, bringt kein Wort heraus und findet schließlich eine Etage höher bei ihrer Nachbarin Zuflucht. Christelle leidet unter einer Wochenbettdepression. Sie will nicht in ihre Wohnung zurückkehren, will ihren Mann nicht mehr sehen und versinkt in völliger Ratlosigkeit. Neben ihr tauchen weitere Personen auf: Ihre Schwester, ihre Mutter, der Freund, Christelles Ehemann, die alle tief besorgt nach der jungen Frau suchen. Währenddessen kümmern sich die Nachbarin und ihr Gefährte wortlos um Christelle - und sie versuchen, sie zu verstehen.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Belgien, Frankreich
Jahr: 2000
Genre: Drama
Länge: 93 Minuten
Kinostart: 07.11.2002
Regie: Dominique Cabrera
Darsteller: Edmée Doroszlai, Yolande Moreau, Jacques Boudet
Verleih: Peripher




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.