oder

100 Pro (2001)

Michael Verhoevens Sohn Simon gibt mit dieser entspannten Komödie sein halbwegs gelungenes Spielfilmdebut: Er erzählt von den Nachtschwärmerabenteuern zweier Jugendlicher in München...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Zwei Freunde stehen mitten in ihrer blühenden Jugend: Der Frauenheld Floh und Marcel der Zivi sind beim Fußball ein perfektes Team, auch wenn es Floh nervt, dass sich Marcel in letzter Zeit wegen seiner Freundin mehr und mehr zum Stubenhocker entwickelt. Als sie samstags bei einem Fußballspiel auf Ballsuche gehen müssen, lernen sie zufällig zwei Unterwäschemodels kennen. Anstatt mit seiner Freundin das sechsmonatige Beziehungsjubiläum zu feiern oder auf eine normale Hip-Hop-Fete zu gehen, lässt sich Marcel zu einem Rendezvous mit den beiden hübschen Models überreden. Sie wollen in die Nobeldisco "Spy", scheitern jedoch schon am Türsteher. Trotzdem beginnt eine Nacht voller Alkohol, seltsamer Ereignisse und Begegnungen. Dann taucht auch noch Mäuslein, Marcels Freundin, auf und zusammen strudeln sie in eine skurrile Münchner Nacht, die auf jeden Fall alles verändern wird...

Filmkritik

Eins muss man Simon Verhoeven zugestehen: Mut. Trotz seiner berühmten Eltern Senta Berger und Michael Verhoeven nahm der gelernte Schauspieler das Wagnis auf sich, einen eigenen Film zu drehen, und besetzte eine der Hauptrollen auch noch mit seinem Bruder Luca. Wenn Verhoeven nun also mit so viel "Family Business" im Rücken Sorge hat, man könnte ihn mit den Leistungen der Seinen vergleichen, ist das zwar verständlich, aber gar nicht nötig.

Der 24-Stunden-Ausschnitt aus dem Leben der testosterongeschüttelten Helden krankt an der Ereignislosigkeit ihres postpubertären Alltags. Zum Warten verurteilt vor den verschlossenen Türen des Clubs, mit unzusammenhängend auftauchenden Dritten und flaschenweise Wodka als einziger Ablenkung, ist die Nacht, die zwei Leben umwälzen sollte, zwangsläufig etwas richtungsarm. Um hier seinen Spaß zu haben, sollte man deshalb wissen, dass jener in einer Szene über die Minderwertigkeit des Weibes referierende Playboy namens Miami von Simon Verhoeven selbst gespielt wird.

Tapfer verleihen Ken Duken und Luca Verhoeven dem Geschehen eine gewisse flegelhafte Authentizität. Wenn man jung ist, können ein paar schöne Stunden die vollkommene Seligkeit bedeuten – und ein paar verkorkste das vorläufige Ende der Welt. Schade nur, dass "100pro" die 100-Prozent-Marke cineastischen Glücks nicht annährend erreicht.





Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2001
Genre: Komödie
Länge: 89 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 04.10.2001
Regie: Simon Verhoeven
Darsteller: Luca Verhoeven, Ken Duken
Verleih: Zephir Film



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.