VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Suck My Dick

Suck My Dick (2001)

"Die Unberührbare"-Regisseur Oskar Roehler überrascht mit einer grellen Groteske nach dem "Jekyll und Hyde"-Motiv. Edgar Selge verliert seine Männlichkeit nach und nach an sein Alter Ego Ralf Richter. Ein uneinheitlicher, geschmacksunsicherer FiUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Bestsellerautor Dr. Jekyll tischt seinem Psychiater eine unglaubliche Geschichte auf: Er fürchtet, dass seine Romanfigur und Alter Ego Mr. Hyde ausbrechen und alles, was ihm lieb und teuer ist, wegnehmen wird. Der Seelendoktor diagnostiziert eine ausgewachsene Midlife-Crisis. Aber der Alptraum wird für Dr. Jekyll tatsächlich zur Wirklichkeit: Mit Hilfe der bezaubernden Fee Jeanny übernimmt Hyde von Jekyll alles - auch sein bestes Stück...

FilmkritikKritik anzeigen

Oskar Roehler hätte nach seinem phänomenalen Kritikererfolg "Die Unberührbare" kaum etwas Gegensätzlicheres drehen können, als diesen schmissigen Amoklauf eines Schriftstellers auf der Suche nach seinem abhanden gekommenen besten Stück. Auf die Erwartungshaltungen nach dem mit Preisen überhäuften, bleischweren Deutschland-Drama reagiert Roehler mit einem [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2001
Genre: Komödie
Länge: 82 Minuten
FSK: 16
Kinostart: 08.11.2001
Regie: Oskar Roehler
Darsteller: Katja Flint, Franziska Walser, Zora Holt

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.