Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Dina - Meine Geschichte  Kinostar
Dina - Meine Geschichte Kinostar

Dina - Meine Geschichte (2002)

I am Dina

Drama: Nordnorwegen im 19. Jahrhundert: Aus einem traumatisierten Kind wird eine Frau mit einem unberechenbaren Willen...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Nord-Norwegen, etwa 1860. Im Waschhaus des großzügigen, elterlichen Landguts verursacht die kleine Dina (Amanda Jean Kvakland) unbeabsichtigt einen tragischen Unfall, der ihrer geliebten Mutter das Leben kostet. Der Vater (Bjørn Floberg) kann dies seiner Tochter nicht verzeihen, verweigert ihr von Stund an jede Zuneigung. Seine Diener und Knechte müssen fortan das Kind von ihm fernhalten.
Gepeinigt von Schuldgefühlen und einer unbestimmten Furcht von Geistern besessen zu sein, die sie in das Unglück getrieben haben, ohne elterliche Fürsorge und Liebe, zieht sich das Mädchen mehr und mehr in sich selbst zurück. Sie weigert sich zu reden, zu lesen, zu lernen, überhaupt irgendwelchen Konventionen zu folgen.Jacob (Gérard Depardieu), ein Freund der Familie, überredet den Vater schließlich, seinem Kind doch noch eine Chance zu geben und einen Privatlehrer für seine verstörte Tochter zu engagieren. Lorch (Søren Saetter-Lassen) wird beauftragt, das Mädchen in die Welt der Zivilisation zurückzuholen. Und tatsächlich gelingt es dem jungen, enthusiastischen Mann mit viel Hingabe und der Musik - Dina erlernt das Cello-Spiel und ist in das Instrument ganz vernarrt - einen Weg in die Seele von Dina zu finden, sie wieder in Kontakt mit der Umwelt zu bringen. Dina (Maria Bonnevie) entwickelt sich zu einer äußerst attraktiven, jungen Dame, mit einem starken, unberechenbaren Willen und einem, insbesondere für Frauen ihrer Zeit, großen Freiheitsdrang. Die Paarung von Schönheit und eigenwilligem Charakter fasziniert Jacob mehr denn je, so dass er eines Tages um Dinas Hand bittet.
Nach kleinen Anfangsschwierigkeiten lebt sich Dina auf Gut Reinsnes, dem Arbeits- und Lebensplatz von Jabcobs Familie, wunderbar ein und beginnt das Leben mit allen nur denkbaren Herrlichkeiten als Frau des Hausherren in vollen Zügen zu genießen. Wenig später werden für Jacob seine schlimmsten Befürchtungen zur traurigen Wahrheit. Für ihn unglückliche Umstände bringen ihn in eine missliche Situation die für ihn tödlich endet. Jeden Widerstand in Jacobs Familie beiseite wischend und gegen alle Konventionen jener Zeit übernimmt Dina die Führung des kleinen Handelsimperiums der Familie - und gebährt wenige Wochen nach dem Tod ihres Mannes in den Wäldern einen Jungen. Der dem Aussehen nach nicht unbedingt ein Sohn von Jacob sein dürfte...

Bildergalerie zum Film

Dina - Meine Geschichte  KinostarDina - Meine Geschichte  KinostarDina - Meine Geschichte  KinostarDina - Meine Geschichte  KinostarDina - Meine Geschichte  Kinostar


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Norwegen, Deutschland, Dänemark, Frankreich
Jahr: 2002
Genre: Drama
Länge: 95 Minuten
FSK: 16
Kinostart: 02.12.2004
Regie: Ole Bornedal
Darsteller: Bodil Udsen, Soeren Saetter-Lassen,
Verleih: Kinostar




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.