VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Das Ministerium für Staatssicherheit - Alltag einer Behörde
Das Ministerium für Staatssicherheit - Alltag einer Behörde
© EDITION SALZGEBER

Zum Video: Das Ministerium für Staatssicherheit - Alltag einer Behörde

Das Ministerium für Staatssicherheit - Alltag einer Behörde (2002)

Doku (Wiederaufführung): DAS MINSTERIUM FÜR STAATSSICHERHEIT – ALLTAG EINER BEHÖRDE, einer der wenigen dokumentarischen Auseinandersetzungen mit dieser Thematik, ist ein Film über Menschenbild, Selbstverständnis und Rechtfertigungsstrategien der Stasi – erzählt von den Tätern selbstUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Nichts war in der DDR so geheim, wie die Arbeitsweise des Ministeriums für Staatssicherheit. Die Bedrohung, die vom MfS ausging, war unbestimmt und unkalkulierbar. Selbst Betroffene ahnten oft nicht, wie weit der Arm des MfS reichte. Für fast 100.000 hauptamtliche Mitarbeiter war das MfS jedoch täglicher Arbeitsplatz. Neun von ihnen, zuletzt Generäle oder hohe Offiziere, traten 2002 für die Dokumentation "Das Ministerium für Staatssicherheit - Alltag einer Behörde" vor die Kamera und erzählten vom Innenleben des MfS-Apparates, vom Lebensgefühl seiner Mitarbeiter und von den Techniken der zur täglichen Routine gewordenen Geheimdienstarbeit.

Wie verlief eine Verhaftung, wie ein Verhör, wie die Anwerbung eines Inoffiziellen Mitarbeiters, und was waren die Praktiken in der Untersuchungshaft? Sie erzählen von ihrer Befriedigung beim Erreichen eines Geständnisses, von ihrem Verhältnis zu Minister
Mielke und von ihren Gefühlen gegenüber abtrünnigen Mitarbeitern.

Bildergalerie zum Film

Das Ministerium für Staatssicherheit - Alltag einer BehördeDas Ministerium für Staatssicherheit - Alltag einer BehördeDas Ministerium für Staatssicherheit - Alltag einer Behörde


FilmkritikKritik anzeigen

Die Dokumentation von Christian Klemke und Jan N.Lorenzen wurde bereits 2002 für Arte und MDR produziert. Erst der Erfolg von von Donnersmarcks "Das Leben der Anderen" aber spülte den nun wiederaufgeführten "Das Ministerium für Staatssicherheit - Alltag einer Behörde" auf die Kinoleinwand, was für die Regisseure selbst einigermaßen unerwartet gekommen sein dürfte, inszenierten sie ihren Film doch [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2002
Genre: Dokumentation
Länge: 90 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 07.06.2007
Regie: Jan Lorenzen, Christian Klemke
Verleih: Salzgeber & Co

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.