Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Rosenhügel (2003)

Rózsadomb

Drama: 1956: Zwei Kinder erleben in Budapest Ungarnaufstand und die Schatten der Vergangenheit...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Sommer 1956: Die 10jährige Panka und der 6jährige Mischka verbringen eine idyllische Kindheit in der streng bewachten Villa auf dem Rosenhügel in Budapest.
Die Ereignisse werden aus der Perspektive der Kinder gezeigt. In ihrer Weltsicht spiegelt sich die groteske Vermischung der abergläubischen und gottesfürchtigen Wahrnehmung des Personals und der Eltern, die mit ihren kommunistischen Idealen anachronistisch-großbürgerlich leben und gleichzeitig "die neue Welt" bauen. Die Erwachsenen sind beschäftigt, während die Kinder frei aufwachsen wie das Unkraut. Der verwilderte Garten ist ihre Welt.
Ein Drama wird durch einen Brief ausgelöst, den die Kinder verstecken, um die Familienharmonie zu erhalten. Der Brief kam aus Israel und ist an den Vater adressiert. Er enthält ein Foto, das eine schöne blonde Frau zeigt...

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Ungarn
Jahr: 2003
Genre: Drama
Länge: 94 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 03.03.2005
Regie: Mari Cantu
Darsteller: László Szacsvay, Lili Monori, Erika Marozsán
Verleih: Progress Film




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.